Feuerwehr-Einsatz

Brand in Bochumer Klinik – Feuer breitete sich auf ganzer Etage aus

Im St.-Josef-Hospital, Teil des Uniklinikums Bochum, hat es gebrannt.
+
Im St.-Josef-Hospital, Teil des Uniklinikums Bochum, hat es gebrannt.

In einem Krankenhaus des Uni-Klinikums Bochum ist am Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen. Das Feuer griff bereits auf Flur und weitere Räume über.

Bochum – Die Feuerwehr Bochum hat am späten Donnerstagabend (18. November) offenbar eine größere Katastrophe in einem Krankenhaus des Bochumer Uni-Klinikums verhindert. Der Brand war im St.-Josef-Hospital ausgebrochen. Das Haus befindet sich in der Innenstadt, direkt am Stadtpark und ist das größte zum Klinikum gehörende Krankenhaus.

Bochum: Brand in Uni-Klinikum – Feuerwehr im St. Josef-Hospital im Einsatz

Bemerkt worden war das Feuer nicht etwa durch Mitarbeiter des St. Josef-Hospitals, sondern durch eine Brandmeldeanlage, berichtet die Feuerwehr Bochum. Der Brand war in einem Laborraum ausgebrochen. Glück im Unglück: Patienten oder Mitarbeiter hatten sich nicht in dem mehrstöckigen Gebäude befunden.

Dennoch: Flammen fraßen sich durch das Labor und griffen auf zwei weitere Räume und den Flur über. Die Feuerwehr konnte den Brand schließlich gegen 22.30 Uhr unter Kontrolle bringen. Bei den anschließenden Lüftungsarbeiten hatten Einsatzkräfte festgestellt, dass der Brandrauch bereits in ein Nachbargebäude eingedrungen war.

Feuerwehr Bochum löscht Brand in Uni-Klinikum

Alle betroffenen Räume und Gebäude wurden mit Hochdrucklüftern belüftet. Verletzte gab es nicht. Insgesamt waren 63 Einsatzkräfte vor Ort. Die Polizei Bochum hat die Brandursachenermittlung übernommen. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 0.30 Uhr beendet.

Mehr zum Thema