Sturzfluten

„Blankes Chaos“: Anwohnerin berichtet von dramatischer Unwetter-Nacht in Hagen

Anwohner leiten bei Aufräumarbeiten an einer Straße im Ortsteil Hohenlimburg das ablaufende Wasser. Hier hatte Starkregen für teilweise chaotische Zustände gesorgt.
+
Anwohner leiten bei Aufräumarbeiten an einer Straße im Ortsteil Hohenlimburg das ablaufende Wasser. Hier hatte Starkregen für teilweise chaotische Zustände gesorgt.

Hagen hat das Unwetter in der Nacht zu Mittwoch am härtesten getroffen. Die Stadt versinkt im Chaos, die Menschen sind verzweifelt. Ein Erfahrungsbericht.

Hagen - Vollgelaufene Keller, überflutete Straßen: Die Stadt Hagen ist in der Nacht zu Mittwoch am härtesten vom Unwetter über Nordrhein-Westfalen* getroffen worden. Selbst die Einsatzkräfte mussten an manchen Stellen kapitulieren. (News aus NRW*)

Stadtteile waren auch am Mittwochvormittag nicht erreichbar, etwa Hohenlimburg, berichtet wa.de* Wie dramatisch die Unwetter-Lage für die Anwohner in Hagen war, schildert eine betroffene Reporterin. - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.