Ermittlungserfolg in Izmir

Betrüger-Ring hochgenommen - so unglaublich hoch war ihre Beute

Ein Telefonhörer liegt auf einem Tisch. Telefonbetrug hat Konjunktur.
+
Betrug per Telefon: Falsche Enkel und falsche Polizisten bringen Senioren um ihr Erspartes. (Symbolbild)

Deutsche und türkische Ermittler haben einen Betrüger-Ring hochgenommen und eine unglaublich hohe Summer sichergestellt. Die Verbrecher hatten Senioren um ihr Erspartes gebracht.

Hamm/Izmir - Die Masche ist immer die gleiche, und sie ist doch noch immer ungebrochen erfolgreich: Ein Anrufer gibt sich am Telefon wahlweise als Polizeibeamter, Tochter, Enkel oder auch mal als Glücksbote einer Lotterie aus. Immer geht es darum, den vornehmlich betagten Opfern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

In diesem Fall operierten die Betrüger von einem Callcenter im türkischen Izmir aus. Dass die Polizei ihnen auf die Schliche kam, hat sehr wahrscheinlich auch mit der umsichtigen Reaktion eines Rentners aus Nordrhein-Westfalen* zu tun. Als der nämlich im Februar den Anruf eines angeblichen Kommissars entgegennahm, der ihn überzeugen wollte, doch seine Wertsachen und Bargeld zusammenzupacken und zu übergeben, um sie vor angeblichen Einbrechern zu schützen, roch der 77-Jährige aus Hamm den Braten. Seine Tochter, die während des Telefonats im Haus war, alarmierte die Polizei, berichtet wa.de*.

Die Beamten rückten an, umstellten das Haus und konnten zwei junge Frauen festnehmen. Den Botinnen wurde später der Prozess gemacht - und sie führten die Ermittler zu den Hintermännern, die jetzt in Izmir festgenommen werden konnten. Unglaublich ist die sichergestellte Summe: Satte 105 Millionen Euro! *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks