Bild: Federico Gambarini/dpa

Am Wochenende und auch noch in der kommenden Woche werden in NRW wohl immer wieder Regionalbahnen ausfallen. Die Bahn spricht von „betrieblichen Gründen“. Das steckt dahinter.

  • Derzeit fallen in NRW immer wieder Regionalbahnen aus „betrieblichen Gründen“ aus.
  • Allein am Freitag (6. September), waren mehr als 25 Verbindungen betroffen.
  • Nun hat sich die Bahn zu den Ausfällen geäußert.

Update, Sonntag (8. September), 20.01 Uhr: Bei der Bahn gibt es scheinbar nach wie vor Probleme. Am Sonntag (8. September) fielen in NRW etwa 40 Regionalbahnen aus oder endeten vorzeitig. Besonders Betroffen waren Verbindungen der Linien RB25E , RB57 und RB 39. Am Samstag hatte das Unternehmen noch von „vereinzelten Ausfällen“ gesprochen.

Regionalbahnen fallen aus „betrieblichen Gründen“ aus

Ursprungsmeldung, Samstag (7. September), 18.32 Uhr: „Betriebliche Gründe“: Dieses Argument hören Bahnreisende häufig, wenn ihr Zug ausfällt. In NRW kommt das im Moment häufiger vor als sonst. Allein am Freitag (6. September) fielen in NRW laut DB Regio mehr als 25 Regionalbahnen aus oder endeten vorzeitig.

+++ 5-Punkte-Plan: Das will die Deutsche Bahn jetzt verbessern +++

Wie nun die Deutsche Presse-Agentur berichtet, seien kurzfristige Personalprobleme bei der Bahn schuld daran. Deshalb komme es unter anderem auf den Linien RB52, RB57 und RB54 zu vereinzelten Zugausfällen.

Bahn stellt Ersatzbusse bereit

Ersatzbusse würden derweil bei allen betroffenen Verbindungen zur Verfügung stehen, teilte ein Sprecher der Deutschen Bahn laut dpa mit. Ab wann wieder alle Züge wie geplant fahren, sei derzeit noch unklar. mit dpa-Material