Passend zu Ostern

NRW: Bäckerei verwandelt Schoko-Nikoläuse in Oster-Schokohasen

Schokoladen-Osterhasen stehen nebeneinander auf einem Blech.
+
Was tun mit übriggebliebenen Schoko-Nikoläusen? Eine Bäckerei in NRW hatte für Ostern eine Idee.

Statt nicht verkaufte Schoko-Nikoläuse wegzuwerfen, hat ein Bäcker aus Hilden in NRW sie zu Osterhasen gemacht.

Hilden – Eine Bäckerei aus Hilden hat 600 Schoko-Nikoläuse geschmolzen und in Schoko-Osterhasen verwandelt. Angestoßen hat die Aktion das Hilfswerk „Brot für die Welt“. Zuvor hatte das Hilfswerk vom Wuppertaler* Fairtrade-Händler Gepa 2500 nicht verkaufte Schoko-Nikoläuse geschenkt bekommen. Wegen der Corona-Pandemie und ausfallender Weihnachtsmärkte blieben viele der Schokomänner im Lager.

Der Hildener Bäckerei hat die Schokohasen passend „Niko“ getauft und verkauft sie ab sofort. Allerdings ist die Stückzahl begrenzt. Wie viele der Bio-Schoko-Hasen die Hildener Bäckerei hat und was aus den restlichen Schoko-Nikoläusen geworden ist*, darüber berichtet 24RHEIN*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.