Erfrischung bei Hitze

NRW-Badeseen – das sind die Top-10-Adressen

Tolle Badeseen in NRW gibt es viele. Im Sommer kommt die eiskalte Erfrischung gerade recht. Wir haben 10 schöne Seen in der Übersicht.

NRW – Der Sommer 2022 ist endlich da! Und was gibt es da Schöneres, als sich in die Fluten zu stürzen. NRW hat zahlreiche Badeseen, die eine echte Abkühlung versprechen und für Urlaubsfeeling sorgen. Wir haben die schönsten Bade-Hotspots für euch zusammengestellt.

Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bevölkerung:17,93 Millionen (Stand: 2019)
Hauptstadt:Düsseldorf
Größte Stadt:Köln

NRW hat zahlreiche Badeseen mit vielen Freizeitmöglichkeiten zu bieten

Einfach mal entspannen, ein Eis essen und zwischendurch ins kühle Wasser springen. Das klingt nach Urlaub pur. Badeseen sind einfach unschlagbar, wenn es darum geht, der Hitze im Sommer zu entfliehen. Und NRW hat davon einige zu bieten.

In den vergangenen Jahren haben viele Seen nachgerüstet und bieten inzwischen ein breites Angebot an Freizeitmöglichkeiten an. Egal ob bewachter Badestrand mit Liegeplätzen, Surfschule, Beachvolleyballplatz oder Strandcafé – da ist für jeden etwas dabei.

Das Gute: Laut dem Ministerium ist die Qualität des Wassers bei den meisten Badeseen in NRW gut und man kann bedenkenlos baden gehen. Trotzdem warnt die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) vor leichtsinnigen Fehlern beim Baden in Seen und Kanälen.

Badesee in NRW: Badespaß in Haltern am See

Der Place to be für eine erfrischende Abkühlung ist Haltern am See. Denn die kleine Stadt im Kreis Recklinghausen in NRW hat gleich zwei Seen zum Baden zu bieten: Das Seebad und den Silbersee II.

Am Seebad erwartet die Besucher ein rund 800 Meter langer Sandstrand, 30.000 Quadratmeter Wasserfläche und einen Kiosk, an dem man sich mit erfrischenden Getränken, einem Eis oder der traditionellen Pommes versorgen kann. Ein echtes Badeparadies für Badenixen und Sonnenanbeter. 

Allerdings kostet das Seebad in Haltern Eintritt. Und auch am Silbersee II gibt es keinen kostenlosen Badespaß, dafür aber 900 Quadratmeter weißen Sandstrand. Wer braucht da schon die Karibik.

Die schönsten Seen im Ruhrgebiet: Ab an die Sechs-Seen-Platte in Duisburg

Mitten im Ruhrgebiet liegt noch ein weiterer der schönsten Badeseen in Nordrhein-Westfalen. Die Rede ist von der Sechs-Seen-Platte in Duisburg. Wambachsee, Masurensee, Böllertsee, Wolfssee, Wildförstersee und Haubachsee heißen die Gewässer, die die Sechs-Seen-Platte bilden.

Am Wolfsee gibt es ein angelegtes Naturschwimmbad mit Sandstrand, Liegefläche und Eisverkauf. Aber auch an den anderen Seen in Duisburg lässt es sich aushalten. Hier finden Erholungssuchende alles, was das Herz begehrt. Das Beste: Hunde sind hier willkommen und Anhänger des FKK finden ihr Glück. An ausgewiesenen Stellen kann man bedenkenlos die Hüllen fallen lassen.

See in NRW: Badeparadies im Sauerland

Mitten in NRW im Sauerland kann man Urlaub mit echtem Südsee-Feeling verbringen. Denn das Sauerland hat nicht nur viel Wald für wunderbare Wandertouren zu bieten, sondern auch zahlreiche Badeseen. So überzeugt das Strandbad Uferlos am Möhnesee mit echten Urlaubsqualitäten. Nicht umsonst heißt der sauerländische See "Westfälisches Meer". 

Am Möhnesee in NRW gibt es nicht nur Badespaß ohne Ende, auch Freizeitsportler und Segelfreunde kommen auf ihre Kosten.

Die Liste der schönsten Badeseen in NRW kann im Sauerland aber noch erweitert werden:

  • Das Waldfreibad Gudenhagen in Brilon ist eines der größten Freibäder in Deutschland. 
  • Der Biggesee in Olpe ist ein Badesee der Superlative und verspricht Badespaß ohne Ende. Es gibt zahlreiche Strandbäder und ausgewiesene Badestellen, die zu einem Sprung ins kühle Nass einladen.
  • Ein idyllisches Plätzchen findet sich im Sommer auch am Hennesee in Meschede. In zahlreichen Buchten lässt es sich wunderbar entspannen und von der Hitze abkühlen.
  • Der Sorpesee in Sundern ist nicht nur bei den Sauerländern bekannt. Hier kommen Freizeitsportler, Badefreunde und Familien mit Kindern dank zahlreicher Angebote im Sommer voll auf ihre Kosten. 

Das Bettenkamper Meer in Moers gehört zu den schönsten Badeseen in NRW

Wie der Name schon vermuten lässt, gehört das Bettenkamper Meer in Moers zu einem der schönsten Badestellen in NRW. Denn streng genommen ist das Bettenkamper Meer kein See, sondern ein Zufluss zum Niederrhein – also mit fließendem Gewässer.

Der Vorteil: Auch nach einer andauernden Hitzeperiode bleibt hier das Wasser immer angenehm kühl. Und das wissen die Menschen aus NRW schon lange zu schätzen, denn den "Badesee" am Moersbach gibt es bereits seit 1920. Seit mehr als 150 Jahren planschen hier die Menschen im Wasser oder erholen sich im Schatten von den heißen Sommer-Temperaturen (mehr Service-News auf RUHR24.de)

Einer der schönsten Badeseen in NRW ist der Unterbacher See in Düsseldorf

Am Strand fläzen, die Zehen in den Sand graben und sich ab und zu im Wasser abkühlen – das geht nirgendwo besser als am Unterbacher See in Düsseldorf

An einem der schönsten Badeseen in NRW kann man den Sommer problemlos verbringen. Am See gibt es zwei Strandbäder, einen Campingplatz, einen Bootsverleih und eine Segelschule. Langweilig wird es hier also nicht.

Das Südbad hat neben einem traumhaften Strand, einer Beachvolleyball-Anlage und schattigen Liegewiesen, auch einen FKK-Bereich zu bieten. Hier bleiben also keine Urlaubs-Wünsche offen und der Sommer wird trotz Corona ein Highlight.

Die Liste der schönsten Badeseen in NRW ist lang

Die Liste der schönsten Badeseen in NRW könnte noch ewig weitergeführt werden. Auch in Köln, am Niederrhein oder im Münsterland gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich im Sommer abzukühlen.

So sind die Talsperren im Bergischen Land bei Wuppertal und Remscheid, der Rursee in der Eifel, der Fühlinger See in Köln oder der Aasee in Bocholt immer einen Ausflug wert.

Rubriklistenbild: © Moritz Frankenberg/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema