Geheime Treffen

Bachelor 2021: Niko gesteht Vertragsbruch mit RTL – das könnte teuer werden

Im Finale servierte Niko Griesert die Kandidatin Michèle de Roos aus Köln ab. Zuvor hatte sich der Bachelor jedoch noch heimlich mit ihr getroffen. Das könnte ihm nun teuer zu stehen kommen.

Köln/NRW – Bereits vergangene Woche lies Bachelor Niko Griesert (30) die Bombe platzen: Er und die Zweitplatzierte Michèle de Roos (27) haben sich während der Dreharbeiten auch unerlaubt „offcam“ getroffen. Was wie ein romantischer Lausbuben-Streich klingt, könnte nun aber harte Konsequenzen haben. Zuerst berichtete Bild.

TV-ShowDer Bachelor
Erstausstrahlung19. November 2003
Länge90 Minuten
Jahr(e)2003, seit 2011
TitelliedIt’s a Man’s Man’s Man’s World
BesetzungSebastian Preuss, Paul Janke, Oliver Sanne, Sebastian Pannek

Der Bachelor 2021: Niko Griesert hatte heimliches Treffen mit Finalistin Michèle aus Köln

Es war der Aufreger der diesjährigen Bachelor-Staffel, der die meisten Zuschauerinnen (und selbst manchen Zuschauer) staunend vor dem Fernseher zurück ließ: Beim Finale am vergangen Mittwoch (17. März), tauschte Bachelor Niko Griesert kurzerhand Finalistin Stephie (25) gegen die bereits abgewiesene Michèle aus Köln (NRW) ein.

Zuvor hatte er sich in einer Drehpause heimlich und unerlaubt mit ihr getroffen – nur um Michèle dann im Finale wieder abzuservieren und Kandidatin Mimi (26) die allerletzte Rose zu schenken.

Bachelor Niko und Gewinnerin Mimi sind nach dem Finale kein Paar mehr – ist Michèle Schuld?

Inzwischen ist klar: Die Beziehung zwischen Mimi und 2021-Bachelor Niko Griesert hielt nach der Schlussklappe nicht lange. „Es hat nie zu einer Beziehung geführt“, so Mimi am Mittwoch (24. März) im Interview mit Frauke Ludowig beim großen Wiedersehen zwischen Bachelor und Kandidatinnen auf RTL.

Grund dafür sollen laut einigen Medienberichten immer noch starke Gefühle des Bachelors für die Zweitplatzierte Michèle sein, die der IT- Projektmanager auch nach Ende der Dreharbeiten nicht habe abstellen können.

Der Bachelor 2021: Niko bricht Vertrag mit RTL durch heimliches Treffen mit zweitplatzierter Michèle

Was im ersten Moment wie ein Märchen klingt, könnte für Niko Griesert aber jetzt schnell zum Albtraum werden – zumindest finanziell. Denn: Der Bachelor soll durch sein geheimes Treffen mit Michèle abseits der Kameras – obwohl die Dreharbeiten damals noch nich beendet waren – gegen seinen Vertrag verstoßen haben. Das berichtet Bild unter Berufung auf Vertragsdetails (mehr Promi-News aus NRW auf RUHR24.de).

Regelbruch Nummer eins: „Der Bachelor darf während der Dreharbeiten anderen Kandidaten keine Nachrichten schreiben!“, schreibt Bild. Auch Treffen abseits der Kameras sind nicht erlaubt – damit die Zuschauer bei jeder Entwicklung hautnah am Bildschirm dabei sind. Zusätzlich durfte Niko Griesert während der Dreharbeiten kein Handy benutzen. Wie es der Bachelor dennoch geschafft hat, Michèle zu kontaktieren, ist unbekannt.

Das Produktionsteam des Bachelors sei über die Heimlich-Aktion Nikos „übrigens komplett sauer auf mich (gewesen)„, berichtete der Junggeselle Frauke Ludowig beim großen „Wiedersehen“. Doch ob das der einzige Ärger bleibt?

Möglicherweise nicht, denn laut Bild kann der Regelverstoß den Bachelor noch wortwörtlich teuer zu stehen kommen. Im Falle eines Verstoßes gegen die im Vertrag festgehaltenen Regeln, müsste Niko Griesert nämlich eigentlich mit einer Strafe in Höhe von bis zu 5.000 Euro rechnen.

Niko Griesert ist der Bachelor 2021: Ist er jetzt mit der Zweitplatzierten Michèle aus Köln zusammen?

Ob der Bachelor die Vertragsstrafe aber tatsächlich zahlen muss oder ob RTL in diesem Fall ein Auge zudrückt, ist nicht klar. Offenbar war dem 30-Jährigen das Risko aber egal: „Zum ersten Mal konnten wir dann Off-Cam reden. Das tat uns beiden ganz gut. Ich weiß auch, dass ich da sehr sehr viel riskiert habe“, so der Osnabrücker im Bachelor-“Wiedersehen“ über das heimliche Treffen mit Kölnerin Michèle.  

Geht Michèle trotz zweifacher Abfuhr als Siegerin aus der RTL-Show „Der Bachelor“ hervor?

Übrigens: Wie Niko Griesert und Michèle de Roos inzwischen in mehreren Interviews bestätigt haben, sind sie entgegen aller Gerüchte derzeit kein Paar. Aber: „Ich mag sie immer noch unheimlich gerne“, erklärt der Bachelor Frauke Ludowig im Interview. Und von Michèle heißt es: „„Ich habe immer noch ein bisschen was für ihn übrig.“ Ein Treffen der beiden sei geplant. Ob daraus dann endlich mehr wird, bleibt abzuwarten.

Rubriklistenbild: © TVNOW

Mehr zum Thema