Besondere Situation

Asperger-Autist: Ein Leben ohne Filter – Zwischen Pokémon und Doktorarbeit

Das Ehepaar Kißler und ihre Pokémon-Sammlung: Christian Kißler lebt mit dem Asperger-Syndrom. Wegen der Störung gestalten der 30-Jährige und seine Frau Julia ihren Alltag alles andere als gewöhnlich.
+
Das Ehepaar Kißler und ihre Pokémon-Sammlung: Christian Kißler lebt mit dem Asperger-Syndrom. Wegen der Störung gestalten der 30-Jährige und seine Frau Julia ihren Alltag alles andere als gewöhnlich.

Christian Kißler lebt mit dem Asperger-Syndrom. Er hat einen besonderen Alltag. Und der bewegt sich zwischen Pokemon und Doktorarbeit, ganz ohne Filter.

Altena – Das Leben als Autist mit dem Asperger-Syndrom ist anders. Bereits die Zubereitung einer Tiefkühlpizza ist anstrengend. Christian Kißler ist 30 Jahre alt und kommt aus Altena (Märkischer Kreis). Ihm fehlt eine wichtige Filterfunktion im Gehirn, sodass sein Verhalten eher ungewöhnlich wirkt. Das beginnt schon bei der Begrüßung.

Wie come-on.de* berichtet, hat Christian Kißler aus Altena wegen seines Asperger-Syndroms als Autist einen besonderen Alltag*. Allerdings kann er seinen Zielen trotzdem nachgehen. Demnach engagiert sich Kißler politisch und geht zudem aktuell seiner Doktorarbeit nach. - *come-on.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.