Langer Stau in NRW

Massencrash auf A45: Schwerer Unfall mit 14 Fahrzeugen – sieben Menschen verletzt

Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf A45 - Abschnitt gesperrt
+
Ein Unfall mit gleich mehreren Fahrzeugen hat sich auf der A45 ereignet.

Auf der A45 in NRW hat sich ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet. Die Polizei warnt.

Update, Sonntag (3. April), 11.16 Uhr: Die Polizei Dortmund hat sich erstmals zum schweren Unfall auf der A45 am Freitagabend (1. April) geäußert. Demnach habe der plötzliche Wintereinbruch gegen 19.30 Uhr zu dem Unfall geführt. Beteiligt gewesen seien insgesamt 14 Fahrzeuge, sieben Personen seien leicht verletzt.

Massencrash auf A45: Schwerer Unfall mit 14 Fahrzeugen – sieben Menschen verletzt

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Mercedes-Sprinter die A45 in Fahrtrichtung Dortmund. Auf der Talbrücke Bleiche, in Höhe Drolshagen, habe er plötzlich die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und sei mit der mittleren Schutzplanke kollidiert In Folge dessen seien zwei nachfahrende Fahrzeuge mit dem Mercedes-Sprinter zusammen geprallt.

Dieser Unfall habe dan eine Reaktion von zwei weiteren Zusammenstößen von nachfahrenden Fahrzeugen ausgelöst und zu einem Massencrash von insgesamt 14 Fahrzeugen geführt. Die Hälfte der verunfallten Fahrzeuge seien dabei so schwer beschädigt worden, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf über 100.000 Euro geschätzt

Update, Freitag (1. April), 22:13 Uhr: Olpe (DPA) – Der Grund der A45-Sperrung sind nach Angaben der DPA drei miteinander verkettete Unfälle. Neun Menschen haben sich dabei verletzt. Es seien 17 Fahrzeuge involviert gewesen, sagte ein Sprecher der Dortmunder Polizei.

Zum genaueren Unfallhergang gebe es bislang noch keine Erkenntnisse, sagte der Sprecher. Unklar sei auch noch, ob die winterlichen Verhältnisse auf den Straßen mit ausschlaggebend waren. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge seien auch Lkw und Sprinter beteiligt gewesen. Es gebe fünf Schwerverletzte, von denen niemand in Lebensgefahr schwebe, sowie vier Leichtverletzte. 

A45-Sperrung: Unfall mit mehreren Fahrzeugen – Autofahrer sollen Autobahn meiden

Erstmeldung: Freitag (1. April), 21:46 Uhr: Nach einem Unfall auf der A45 mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ist der Autobahnabschnitt zwischen Drolshagen und Meinerzhagen gesperrt worden. Das teilte die Polizei Dortmund am Freitagabend (1. April) auf Twitter mit. Betroffen ist die Fahrtrichtung Hagen.

Zugleich bat sie: „Bitte passen Sie Ihre Fahrweise den Wetterverhältnissen an.“ Nach Informationen des WDR gab es mehrere Unfälle mit insgesamt 18 Fahrzeugen. Es habe sich ein fünf Kilometer langer Stau gebildet (mehr News aus NRW bei RUHR24)

Den Autofahrern wird empfohlen, bereits ab dem Kreuz Olpe-Süd über die A4 und die A1 auszuweichen.

Mehr zum Thema