Verbotene Hunderassen

Ansturm auf zehn Kampfhunde-Welpen im Tierheim - die Rasse darf in NRW gar nicht gezüchtet werden

Kampfhunde-Welpen im Tierheim Soest
+
Endlich Besuch: Mama „Mira“ und die zehn Welpen haben große Lust, die weite Welt zu erkunden. Vorerst finden sie aber nur die Schnürsenkel des Fotografen.

Ein riesengroßer Ansturm aus ganz Deutschland, Reservierungen für alle zehn Welpen und nun ein Stufenplan, nach dem die American Staffordshire Terrier-Welpen ein neues Zuhause finden sollen. Im Soester Tierheim haben zehn junge Kampfhunde für ziemlich viel Trubel gesorgt.

Soest - Vorangegangen war die Berichterstattung von soester-anzeiger.de*: Auf Druck des Ordnungs- und Veterinäramts waren zehn Hundewelpen im Tierheim in Soest gelandet. Der Grund: Die Zucht dieser Tierrasse ist in NRW verboten.

Nach dem Bericht hat das Telefon des Tierheims nicht mehr still gestanden und und zahllose Mails aus Berlin, Brandenburg, Hamburg, München und dem ganzen Rest der Republik haben alle den gleichen Wunsch formuliert: einen der American Staffordshire Terrier-Welpen zu adoptieren*. Das ist aber nicht so einfach wie gedacht. - *soester-anzeiger.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks