Bild: Oliver Berg/dpa

Am Samstag (6. Juli) kam es zwischen einem 33-Jährigen und einer 22-Jährigen am Köln Hauptbahnhof zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

  • Der Mann versuchte am Köln Hauptbahnhof die Frau zu umarmen und packte ihr dabei an die Brüste.
  • Daraufhin wehrte sich die 22-Jährige.
  • Beide haben Anzeige erstattet.

Um kurz nach 22 Uhr stießen die beiden Fahrgäste aufeinander, als sie mit der Rolltreppe zum Gleis 10/11 wollten. Als der Mann versuchte, die Frau zu umarmen, kam es zu einer Auseinandersetzung.

Köln Hauptbahnhof: Polizei muss einschreiten

Denn der 33-Jährige berührte die Frau dabei an ihren Brüsten. Daraufhin wehrte sich die Frau. Mitarbeiter der Deutschen Bahn konnten die beiden Fahrgäste kurz darauf voneinander trennen und alarmierten die Polizei. Die Beamten hatten dort erst kürzlich mit Muslimen zu tun, die durchsucht wurden.

Der auf der Dienststelle durchgeführte Alkoholtest ergab beim Mann einen Wert von etwa 2,3 Promille. Zudem bemerkte die Polizei, dass das Kleid der Frau zerrissen war.

Die Beamten nahmen unterschiedliche Zeugenaussagen der beiden Fahrgästen aus dem Kölner Hauptbahnhof auf, wo neulich Bahnschienen gebrochen waren. Zudem stellte der Mann ebenfalls Strafanzeige gegen die Frau.

Deshalb ermitteln die Beamten nun wegen „Sexueller Belästigung“, „Sachbeschädigung“ und „wechselseitiger Körperverletzung“. Außerdem liegt der Polizei eine Videoauswertung vor.