Bild: dpa

Lebt der älteste Mensch Deutschlands in Nordrhein-Westfalen? Mathilde Mange aus Wetter ist jetzt jedenfalls 113 Jahre alt geworden.

  • Die Frau aus Wetter könnte der älteste Mensch in Deutschland sein.
  • Mathilde Mange aus NRW ist 113 Jahre alt geworden und kratzt am weltweiten Rekord.

Als sie geboren war, fand in Europa der erste Motorflug eines Flugzeugs statt: 42 Meter weit. Und Deutschland war noch eine Monarchie. Was danach in Deutschland passierte, könnte gut und gerne in eine ganze Buch-Reihe passen – oder in die Erinnerungen von Mathilde Mange aus Wetter an der Ruhr.

Ältester Mensch in Deutschland?

Die Frau gilt als einer der ältesten Menschen in Deutschland. Vielleicht der älteste Mensch? Ganz sicher ist das nicht, denn bei den statistischen Ämtern gibt es keine gesicherten Daten über die ältesten Bürger bundesweit.

Fest steht aber: Mathilde Mange ist am Samstag 113 Jahre alt geworden – und hat ihren Geburtstag mit ihren Liebsten in Wetter gefeiert. „Es geht mir gut. Und heute kann ich richtig fröhlich sein“, sagte Mange der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Samstag (10. August). Sie sei dankbar für ihr langes Leben: „Es ist so schön, dass ich noch da sein darf“. Sie freue sich über die zahlreichen Besucher und Gratulanten.

Mathilde Mange aus Wetter kratzt an Rekord

Mit ihrem Alter von 113 Jahren kratzt die Frau aus Wetter sogar am aktuellen weltweiten Rekord. Derzeit gilt eine Japanerin als ältester Mensch der Welt. Sie wurde 1903 geboren, also drei Jahre vor Mathilde Mange. Der älteste Mensch, dessen Alter wissenschaftlich verifiziert wurde, ist die Französin Jeanne Calment, die im Alter von 122 Jahren und 164 Tagen starb.

Die im Hunsrück aufgewachsene 113.-jährige Mange war Hauswirtschafterin. Die zweifache Mutter ist auch Oma, Uroma und Ururoma. Jetzt freut sich Mathilde Mange auf viele weitere Jahre unter ihren Liebsten. mit dpa-Material