Bau bereits begonnen

A45-Vollsperrung sorgt für Dauerchaos – besondere Ausfahrt soll helfen

In NRW entsteht aufgrund der A45-Sperrung eine neue, provisorische Autobahnausfahrt. Der Bau hat bereits begonnen.

Lüdenscheid – Die voll gesperrte A45 bekommt in Lüdenscheid eine neue Autobahnausfahrt – allerdings nur auf Zeit. Die Idee dafür kam aus der Lüdenscheider Bürgerschaft, die vom Umleitungsverkehr geplagt ist.

Beginn A45-Vollsperrung 2. Dezember 2021
Grund der SperrungMarode Talbrücke Rahmede
Ort der SperrungLüdenscheid (NRW)

A45: Sperrung sorgt für neue Ausfahrt in Lüdenscheid

Ganz gewöhnlich ist die neue Ausfahrt nicht, denn sie führt den Verkehr auf der A45 nichts rechts, sondern links von der Autobahn. Wer aus Süden kommt, kann künftig auch links von der A45 abfahren, muss dazu über den Mittelstreifen fahren. Dieser wird derzeit umgebaut.

Von dort aus wird der Verkehr künftig über die aktuell gesperrte A45-Abfahrt Lüdenscheid der Fahrbahn in Richtung Süden (Frankfurt) geführt.

A45-Umleitung wegen Sperrung in Lüdenscheid wird entzerrt

Die Maßnahme soll dazu führen, dass der aus Süden kommende Verkehr, der von der A45 in Lüdenscheid abfahren möchte, entzerrt wird.

Fahrzeuge, die in die östlichen Lüdenscheider Orte Bellmerei und Rosmart wollen, biegen wie gewohnt rechts von der A45 ab, wer in den Westen von Lüdenscheid möchte, soll künftig die neue Abfahrt nutzen und links von der A45 abfahren.

Wer links von der A45 abbiegt und die provisorische Abfahrt nutzt, gelangt auch auf die ausgewiesene Umleitung der A45-Vollsperrung.

A45-Sperrung: Weniger Stau an Ausfahrt in Lüdenscheid durch neue Ausfahrt erwartet

Die Autobahn GmbH verspricht sich durch die Maßnahme eine Entzerrung der Verkehrssituation an der A45-Abfahrt in Lüdenscheid.

Neben der provisorischen Abfahrt baut die Autobahn Gmbh auch die Ampeln an der genannten Abfahrt um. Die Anlagen müssen auf die neue Situation umgestellt werden. Die Arbeiten sollen bis Anfang Juli abgeschlossen sein.

Rubriklistenbild: © Die Autobahn GmbH