Bild: Ruhr24

Nach einem Unfall mit insgesamt zwei Lkw und einem Pkw war die A44 am Dienstag (26. Februar) gesperrt.

Update, Dienstag (26. Februar), 13.30 Uhr: Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber RUHR24 bestätigte, läuft der Verkehr mittlerweile wieder normal. Es steht nun fest, dass zwei Lkw und ein Pkw am Unfall beteiligt waren. Es gab zwei verletzte Personen. Über die Schwere der Verletzungen gibt es noch keine Neuigkeiten.

Erstmeldung, Dienstag (26. Februar), 11 Uhr: Nach ersten Erkenntnissen gibt es zwei Personen mit leichten Verletzungen. Die A44 ist aktuell voll gesperrt. Auch Bundes- und Landesstraßen zwischen Werl und Unna sind überlastet.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte die Unfallursache in einem Rückstau gelegen haben. Ein Lkw bremste zu spät und fuhr auf einen Stau auf. Beim Versuch auszuweichen touchierte der Lkw einen Pkw.

A44 und die Nebenstraßen sind nach dem Unfall dicht

Eine Sprecherin der Polizei Dortmund äußerte sich gegenüber RUHR24: „Es ist noch nicht ganz klar, ob zwei oder drei Lkw am Unfall beteiligt waren.“

Aktuelle Top-Themen:

Es gab nur zwei Verletzte. Die Bergungsarbeiten laufen. Wie lange die Autobahn noch gesperrt bleibt, ist aktuell unklar.