Zeugen gesucht

Tödlicher Unfall auf der A44: Auto erfasst Fußgänger – Polizei steht vor einem Rätsel

Auf der A44 kam es zu einem tödlichen Unfall. Die Polizei steht allerdings vor einem Rätsel.
+
Auf der A44 kam es zu einem tödlichen Unfall. Die Polizei steht allerdings vor einem Rätsel.

Auf der A44 kam es auf der Höhe von Anröchte zu einem schrecklichen Unfall. Ein Mann wurde von einem Auto angefahren und starb noch vor Ort. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Anröchte/NRW - In der Nacht zu Sonntag (7. März) kam es auf der A44 zu einem schrecklichen Unfall. Ein Mann bewegte sich zu Fuß auf der Autobahn und wurde von einem Auto erfasst. Er starb noch am Unfallort. Die Ermittlungen laufen und stellen die Polizei vor ein Rätsel.

Gemeinde in NRWAnröchte
Fläche73,79 km²
Vorwahl59609

Unfall in Anröchte in NRW: Fußgänger stirbt auf der A44

Denn bei dem Fall sind gleich mehrere Umstände mysteriös. Aber was genau ist passiert? Wie ein Polizeisprecher gegenüber RUHR24 bestätigt, war ein Ehepaar am Samstagabend (6. März) mit dem Auto auf der A44 in Richtung Kassel unterwegs. Gegen 20.53 Uhr soll es dann zu einem Aufprall gekommen sein.

Dieser war offenbar so stark, dass dabei die Frontscheibe auf der Fahrerseite zersplitterte. Trümmerteile des Autos wurden auf der Fahrbahn verteilt. Das Auto, ein schwarzer BMW, hatte einen Mann erfasst, der sich zu Fuß auf der A44 aufhielt. Er starb sofort an der Unfallstelle. Auch ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

NRW: Mann geht zu Fuß über die A44 und wird bei Unfall erfasst - sofort tot

Wie der Polizeisprecher bestätigt, ist die Identität des verstorbenen Fußgängers bisher ungeklärt. Der Mann hatte bei seinem Unfall keine Ausweispapiere oder andere Hinweise zu seiner Identität dabei. Und noch etwas ist mysteriös: Der Grund, weshalb sich der Mann überhaupt zu Fuß auf der A44 in NRW aufhielt.

Video: Fahrer nicht angeschnallt: 39-Jähriger nach Unfall mit Transporter tödlich verletzt

Auch darauf habe es bisher keine Hinweise gegeben. In der Nähe der Unfallstelle sei zwar ein Parkplatz. Ein Pkw, der zu dem Mann gehören könnte, wurde aber nicht gefunden. Am Sonntagmorgen wurde außerdem ein Hubschrauber eingesetzt, um das umliegende Gebiet zu untersuchen. Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

A44: Polizei sucht nach Horror-Unfall in Anröchte (NRW) Zeugen

Die Polizei steht in ihren Ermittlungen vor einem Rätsel. Die Beamten hoffen deshalb auf Hinweise und Zeugen. Wem ist am Samstagabend an der A44 bei Anröchte etwas aufgefallen? Wird vielleicht eine männliche Person vermisst? Hinweise nimmt die Polizei unter der 0231/132 4951 entgegen.

Die Polizei hofft noch in einem weiteren Fall auf die Hilfe von Zeugen. Wer hilfreiche Hinweise zu einer Tat in Münster/NRW geben kann, kann sogar mit einer Belohnung in Form von Geld rechnen. In dem Fall geht es um einen 34-jährigen Mann, der im Dezember 2020 erschossen wurde.