Neue Details

Geisterfahrer auf der A44 in NRW: Frontalcrash mit Lkw endet tödlich

Tödlicher Unfall auf der A44 bei Unna
+
Auf der Autobahn A44 bei Unna ereignete sich am Samstagmorgen ein tödlicher Unfall.

Am frühen Samstagmorgen ereignete sich ein besonders schwerer Verkehrsunfall in Unna. Auf der A44 ist ein Auto in einen Lkw gefahren.

Unna – Auf der Autobahn A44 ist es am Samstagmorgen (11. Dezember) gegen 7 Uhr zu einem tödlichen Unfall gekommen. Wie die Polizei Unna gegenüber RUHR24 bestätigte, ist ein Audi frontal gegen einen Sattelzug gefahren. Die Gründe sind bislang unbekannt. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Dortmund zwischen Unna Ost und dem Kreuz Unna.

Schwerer Unfall auf der A44 bei Dortmund/Unna: Fahrer des Autos überlebt den Crash nicht

Der Fahrer aus Holzwickede ist ersten Ermittlungen zufolge in falscher Richtung auf die B1 in Fahrtrichtung Unna aufgefahren. Zwischen den Anschlussstellen Dortmund-Aplerbeck und Holzwickede war der Autofahrer nach Zeugenaussagen weiter in falscher Richtung unterwegs. Der 50-jährige Fahrer aus Holzwickede hat den Unfall nicht überlebt, der 29-jährige Lkw-Fahrer aus Polen kam mit dem Schrecken davon. An der besagten Unfallstelle ist die Fahrbahn dreispurig und ohne Standstreifen.

Genaue Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Die Autobahn A44 musste zwischenzeitlich vollständig gesperrt werden. Über Stunden hinweg blieb nur eine Fahrspur befahrbar, es kam zu einem langen Stau.

Mehr zum Thema