Auto gerät ins Schleudern

A40: Vier Verletzte nach schwerem Unfall im Ruhrgebiet

Schwerer Unfall auf der A40
+
In dem Unfallwagen saßen vier Personen – alle wurden verletzt.

Ein Auto gerät auf der Autobahn 40 im Ruhrgebiet ins Schleudern. Alle Insassen mussten ins Krankenhaus.

Mülheim an der Ruhr – Ein roter Wagen steht zerstört auf einem Grünstreifen an der Autobahn 40 bei Mülheim an der Ruhr. Es wird schnell deutlich: Hier hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Laut Angaben der Feuerwehr Mülheim ist der Unfall am Sonntagabend (5. Juni) gegen 20.10 Uhr passiert.

Unfall auf der A40: Fahrbahnsperrung und Bergungsarbeiten auf Autobahn im Ruhrgebiet

In einer langgezogenen Kurve der A40 in Fahrtrichtung Essen ist nach Stand der bisherigen Unfallermittlungen der Wagen von der Fahrbahn abgekommen, durch den Grünstreifen gefahren und gegen die Leitplanke geprallt. Im Auto saßen vier Personen – alle mussten mit Verletzungen in Krankenhäuser in Mülheim und Essen gebracht werden (mehr News aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24).

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher. Während des Einsatzes musste die rechte Spur der A40 gesperrt werden.

Mehr zum Thema