Bauarbeiten an Brücke

Pendler-Horror im Dezember: A40 und Ruhrgebiets-Bahnstrecke werden voll gesperrt

Kran A40 Baustelle Eisenbahnstrecke
+
Pendler-Horror im Dezember: A40 und Eisenbahnstrecke werden im Dezember voll gesperrt

Die A40 und die Ruhrgebiets-Eisenbahnstrecke zwischen Essen und Duisburg werden im Dezember voll gesperrt. Für Pendler beginnt eine Geduldsprobe.

Update, Montag (30. November), 10.30 Uhr: NRW/Ruhrgebiet - Am kommenden Mittwoch (2. Dezember) beginnt das, wie es die Deutsche Bahn in einer Pressemitteilung ausdrückt, Mammutprogramm im Dezember. Sowohl die A40 (4. bis 14. Dezember) als auch die hochfrequentierte Bahnstrecke (2. bis 7. Dezember) zwischen Duisburg und Essen im Ruhrgebiet müssen gesperrt werden.

AutobahnA40
Länge94 Kilometer
Gebaut1955

Vollsperrung A40/Eisenbahnstrecke: Deutsche Bahn mit Mammutprogramm

Doch warum müssen sowohl A40 als auch die Eisenbahnstrecke gleichzeitig gesperrt werden? Nach dem verheerenden Unfall mit einem Tanklaster im September ist an Ort und Stelle Einiges zu tun.

In nur zehn Tagen will die Deutsche Bahn zwei Brücken abreißen und eine neue Hilfsbrücke für die Eisenbahn wieder aufbauen. Die Brücken können nicht mehr für den Eisenbahnverkehr freigegeben werden. Dazu kommen sowohl Abrissbagger als auch ein 750-Tonnen-Kran zum Einsatz, der die Teile der Hilfsbrücke einheben soll.

Vollsperrung A40/Eisenbahnstrecke: Schienenersatzverkehr und Umleitungen für Pendler

Neben großen Schottermengen, sorgt das schwere Gerät für Schäden auf dem Asphalt der Autobahn 40. Die Fahrbahndecke muss danach erneuert werden. Das ist auch der Grund, warum die A40 länger gesperrt bleibt als die Eisenbahnstrecke.

Penler-Horror im Dezember: A40 und Eisenbahnstrecke werden im Dezember voll gesperrt

Die A40 in Richtung Essen ist dann ab dem Kreuz Kaiserberg gesperrt. Umleitungen sind über A42, A52 und A59 eingerichtet. Die Änderungen im Bahnverkehr sind in einer Liste weiter unten im Artikel aufgeführt.

Deutsche Bahn: Vollsperrung im Ruhrgebiet ‒ diese Züge fallen aus

Erstmeldung, Mittwoch (11. November): Pendler aufgepasst: Anfang Dezember wird die Strecke zwischen Duisburg und Essen gesperrt. Aufgrund der Vollsperrung im Ruhrgebiet werden einige Bahnlinien ausfallen müssen.

Grund für die Vollsperrung sind Bauarbeiten an einem elektronischen Stellwerk. Dort werden in der Zeit der Sperrung die Arbeiten, die schon im September begonnen haben, fortgesetzt. Unter anderem werden Kabel und Kabelkanäle verlegt. Zudem wird auch an der Zugbrücke, die über die Autobahn A 40 führt, gearbeitet (mehr Nachrichten über die Deutsche Bahn auf RUHR24.de).

Die Sperrung der Strecke, von der auch wa.de* berichtet, wird am 2. Dezember (Dienstag) um 23 Uhr starten und bis zum 7. Dezember (Montag) um 4 Uhr gehen. Folgende Bahnlinien werden von der Sperrung betroffen sein:

  • RE 1 - Umleitung zwischen Dortmund und Duisburg über Herne, Gelsenkirchen Hbf, Essen-Altenessen und Oberhausen Hbf
  • RE 2/ RE 11 - Ausfall zwischen Essen Hbf und Düsseldorf Hbf
  • RE 3 - fährt ab Dortmund Hbf über Bochum nach Essen Hbf und zurück
  • RE 6 - Umleitung zwischen Dortmund und Duisburg über Dortmund-Mengede, Gelsenkirchen und Oberhausen
  • RE 14 - Ausfall zwischen Bottrop Hbf und Essen-Steele
  • RB 32 - Ausfall der Züge zwischen Duisburg und Dortmund, jeweils 6 bis 22 Uhr
  • RE 42/ RB 33/ S1 - Ausfall zwischen Essen Hbf und Duisburg Hbf
  • RE 49/ S 3 - Ausfall zwischen Essen Hbf (S 3)/ Essen-Steele (RE 49) und Oberhausen Hbf
  • S 9 - Ausfall zwischen Essen-Dellwig Ost und Essen Hbf

NRW/ Ruhrgebiet: Deutsche Bahn richtet Schienenersatzverkehr für Sperrung ein

In der Pressemitteilung der Deutschen Bahn heißt es, dass zudem ein Schienenersatzverkehr für die ausfallenden Bahnlinien eingerichtet werden soll, der zwischen den folgenden Haltestellen fahren wird:

  • Zwischen Essen Hbf und Duisburg/ Oberhausen/ Bottrop: Alle Haltestellen
  • Zwischen Essen Hbf/ Mülheim/ Duisburg Hbf: Schnellbusse im 10- bis 15-Minuten-Takt
  • Zwischen Essen Hbf und Oberhausen/Bottrop: Schnellbusse
  • Zwischen Gelsenkirchen und Oberhausen: Ersatz für RB 32
  • Nachts zwischen Essen-Altenessen und Essen Hbf

Die Fernverkehrszüge sollen laut der Deutschen Bahn über Gelsenkirchen Hbf und Wuppertal Hbf umgeleitet werden. Dabei kann es auch zu Haltausfällen oder sogar Teilausfällen kommen. Die Fahrplanänderungen findet ihr im Auskunftssystem der Deutschen Bahn. *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema