Nach großem Brand

A40: Nächste Sperrung in Bochum kommt – weitere Ausfahrten dicht

Nach Brand in Reifenlager
+
Nach dem großen Brand an der A40 in Bochum muss die Autobahn drei Monate gesperrt bleiben.

Nach dem großen Brand an der A40 in Bochum ist die Autobahn Richtung Dortmund monatelang gesperrt. Was sind sinnvolle Umleitungen?

Bochum – Wer vom Westen Bochums, aus Gelsenkirchen, Duisburg oder Essen über die A40 in Richtung Dortmund will, der hat bis Ende November ein Problem. Denn die Autobahn ist aufgrund der Schäden durch das Feuer an einem Reifenlager noch bis Ende November in Richtung Dortmund gesperrt. Welche Umleitungen ergeben Sinn?

A40 in Bochum gesperrt: Welche Umleitung nach Dortmund gibt es?

Zunächst ist es wichtig zu wissen, welcher Teil der A40 genau gesperrt ist. Und zwar:

  • Die A40 Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Dreieck Bochum-West und der Anschlussstelle Bochum-Zentrum,
  • Die Ausfahrt und Auffahrt Bochum-Hamme in Fahrtrichtung Dortmund,
  • Die Ausfahrt Bochum-Zentrum,
  • Der Fußweg, der direkt neben der A40 über die Schlachthofbrücke führt.

Von der Autobahnmeisterei „Autobahn Westfalen“ gibt es zunächst folgende Empfehlung: Wer aus Essen auf die A40 Richtung Dortmund fährt, sollte am Kreuz Bochum-West auf die A448 fahren.

Umleitung auf A40: Autobahn zwischen Dreieck Bochum-West und Bochum-Zentrum gesperrt

Die Autobahn führt südlich in einem Bogen um Bochum herum bis zur A43. Von da aus geht es in nördliche Richtung (Fahrtrichtung Münster) wieder zum Kreuz mit der A40.

Wer aus Essen kommt, kann unter Umständen schon an der A40-Ausfahrt Gelsenkirchen-Zentrum abfahren und der B227 in Richtung Norden folgen und die A42 ansteuern, die parallel zur A40 verläuft. Diese Umleitung empfiehlt sich allerdings nur für Menschen mit Ziel Herne, Castrop-Rauxel oder den Norden von Dortmund. Und: Sie ist mit viel Innenstadtverkehr verbunden.

A448 als Umleitung für gesperrte A40 in Bochum

Wer die gesperrten A40-Ausfahrten Bochum-Hamme oder Bochum-Zentrum ansteuern wollte und das jetzt wegen der Sperrung nicht kann, sollte von der A40 am Dreieck Bochum-West auf die A448 fahren und dort die erste Ausfahrt (Bochum-Stahlhausen) wählen. Von dort aus geht es über die Kohlenstraße und die Alleestraße in Richtung Bochum-Zentrum.

Obacht: Wie geplant werden am ersten September-Wochenende Sanierungsarbeiten im A40-Tunnel in Grumme (nahe Stadion) ausgeführt. Der Tunnel befindet sich unmittelbar nach der gesperrten Ausfahrt „Bochum-Zentrum.“

Dazu wird die A40 in Richtung Dortmund zusätzlich zu der nun bestehenden Sperrung zwischen den Anschlussstellen Bochum-Stadion und Bochum-Harpen in der Zeit von Freitag (3. September) ab 20 Uhr bis Montag (6. September) um 5 Uhr voll gesperrt werden. In diesem Zeitraum ist auch die Auffahrt der Anschlussstelle Bochum-Stadion in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt.

A40: Weitere Sperrung im September – Tunnel in Bochum drei Tage dicht

Zum Hintergrund: Durch einen Brand in einem Reifenlager nahe der A40-Auffahrt „Bochum-Zentrum“ ist eine Betonstützwand in Mitleidenschaft gezogen worden. Das Bauwerk, das den Autobahndamm trägt, ist durch die hohe Hitzeentwicklung so stark geschädigt, dass es nicht mehr standsicher ist. Die Beseitigung der Schäden an der A40 in Bochum soll voraussichtlich bis Ende November 2021 dauern.

Mehr zum Thema