Viele Kilometer Stau

Horror-Crash auf der A4 bei Köln: Unfall fordert zwei Tote

Zwei Tote bei Unfall auf der A4 bei Köln
+
Zwei Tote bei Unfall auf der A4 bei Köln

Bei einem Verkehrsunfall auf der A4 nahe Köln sind in der Nacht zwei Menschen ums Leben gekommen. Vor der Unfallstelle staut sich der Verkehr.

Update, Freitag (11. September), 13.30 Uhr: Nach Informationen der Polizei Köln ist die Vollsperrung auf der A4 seit heute Mittag wieder aufgehoben. Auch der Stau hat sich inzwischen wieder aufgelöst.

Erstmeldung, Freitag (11. September), 10.30 Uhr: Köln - In der Nacht zu Freitag (11. September) sind bei einem Unfall auf der A4 zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Olpe in Höhe des Autobahnkreuzes Gremberg. Die Autobahn ist voll gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Dennoch staut es sich mittlerweile auf rund 12 Kilometern.

Autobahn

A4

Unfallstelle

Fahrtrichtung Olpe, Autobahnkreuz Gremberg

Lage

bei Köln/NRW

NRW: Unfall auf A4 nach Kollision mit Betonwand

Nach ersten Erkenntnissen kollidierte ein Autofahrer gegen 1.30 Uhr in der Nacht aus ungeklärten Gründen mit der Betonschrammwand. Sein Fahrzeug wurde dadurch auf die Fahrbahn zurückgeschleudert, wo sich der Polo überschlug. Auf dem Überholstreifen kam es schließlich zum Stillstand. Der Fahrer des Polo starb bei dem Unfall.

Zwei nachfolgende Fahrer sollen dem Unfallwagen nach Angaben der Polizei noch ausgewichen sein. Eine weitere Autofahrerin (65) kollidierte jedoch mit dem Unfallwagen und kam am linken Rand der Autobahn zum Stillstand. Die Fahrerin kam bei dem Unfall ums Leben.

Unfall auf der A4 bei Köln: Lkw krachten in Unfallwagen

Ein Fahrer eines Schwertransportes erkannte offenbar die Gefahr und verlangsamte seine Fahrt. Nach Angaben der Polizei sollen zwei nachfolgende Lkw-Fahrer daraufhin auf den ersten Überholstreifen gewechselt sein. Dort stießen sie allerdings mit dem Polo zusammen.

Die Identitäten der Verstorbenen sind bisher noch nicht geklärt. Die Sperrung der Fahrbahn für die Unfallaufnahme wird voraussichtlich noch bis in die Mittagsstunden andauern (mehr Nachrichten aus NRW auf RUHR24.de).

Erst vor wenigen Tagen ereignete sich auf der A1 ein weiterer tödlicher Unfall in NRW. Nach dem furchtbaren Unfall blieb die Autobahn viele Stunden gesperrt.

Wir berichten weiter.

Mehr zum Thema