Mit einem VW Golf 4

A2 bei Beckum: Polizeiautos bei Verfolgungsjagd in Richtung Dortmund beschädigt

Die Polizei ist auf der A2 bei Beckum in Richtung Dortmund in eine Verfolgungsjagd mit einem VW Golf 4 verwickelt worden. Es gab dabei auch Verletzte.

Beckum – Der Fahrer eines VW Golf 4 leistete sich am Montagmorgen (11. April) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei auf der A2 bei Beckum. Mehrere Streifenwagen waren an der Verfolgung beteiligt, bis das Fahrzeug gestoppt werden konnte. Die Autobahn musste kurzzeitig sogar gesperrt werden.

AutobahnA2
Länge473 km
Gebaut5. April 1936
BundeslandNordrhein-Westfalen, Niedersachen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg

A2 bei Beckum: Verfolgungsjagd in Richtung Dortmund – Polizeiautos wurden beschädigt

Wie die Polizei Warendorf auf Anfrage von RUHR24 mitgeteilt hat, wurden bei der Verfolgungsjagd fünf Streifenwagen in Mitleidenschaft gezogen. Wie hoch der Schaden jeweils ausgefallen ist, konnte bislang noch nicht abgeschätzt werden. Bei dem Vorfall soll es zudem insgesamt zwei Verletzte gegeben haben, darunter ein Polizist.

Auf der A2 kam es zu einem gefährlichen Auffahr-Unfall.

Durch die Verfolgung und die beschädigten Fahrzeuge musste die A2 bei Beckum in Richtung Dortmund kurzzeitig gesperrt werden. Wie die Polizei weiter mitteilte, konnte die Sperrung aber schon um 9.00 Uhr aufgehoben werden. Dennoch kam es zu einem Stau mit einer Länge von bis zu 10 km. Dieser habe sich aber schnell aufgelöst.

Der VW Golf 4 soll zudem mit einem gestohlenen Kennzeichen eines E-Autos unterwegs gewesen sein. Die Polizei wollte sich dazu aus „ermittlungstaktischen Gründen“ aber zunächst nicht genauer äußern.

Rubriklistenbild: © Polizei Beckum