Nördlich von Münster

Unfall auf der A1 in NRW – zwei junge Menschen sterben

A1 Münster
+
Auf der A1 nördlich von Münster ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen (Symbolbild)

Nach einem schweren Unfall auf der A1 im Norden von NRW konnte die Polizei nur noch den Tod zweier junger Menschen feststellen.

Münster – Zwei 19-jährige Männer sind auf der A1 nördlich von Münster in NRW Opfer eines schweren Verkehrsunfalls geworden. Nach Angaben der Polizei sind sie auf das Heck eines vorausfahrenden Sattelschleppers aufgefahren. Der Grund sei bisher noch ungeklärt.

NRW: Schwerer Unfall auf der A1 nördlich von Münster – zwei 19-Jährige sterben

Gegen 23.45 Uhr sei das Auto der 19-Jährigen seitlich unter einen Lastwagen gerast. Dies habe zum Einklemmen von Fahrer und Beifahrer geführt. Bis Hilfe am Unfallort an der A1 nördlich von Münster eingetroffen ist, war es für die beiden 19-Jährigen laut Polizei schon zu spät. Sie verstarben noch an der Unfallstelle (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Durch den Unfall ist ein Sachschaden von etwa 70.000 Euro entstanden. Der 40-jährige Lkw-Fahrer habe laut Polizei einen Schock erlitten und wurde zunächst ärztlich betreut. Die Polizei ermittelt noch den genauen Ablauf und die Ursache des tödlichen Unfalls.