Gut für Haut und Umwelt

Gehört Ihr Duschgel zu den Testsiegern? Ein beliebtes Produkt enthält kritische Stoffe

Eine Dusche sorgt für Erfrischung: Duschgel sollte der Umwelt zuliebe sparsam zum Einsatz kommen - und nicht jedes Produkt ist zu empfehlen.
+
Eine Dusche sorgt für Erfrischung: Duschgel sollte der Umwelt zuliebe sparsam zum Einsatz kommen - und nicht jedes Produkt ist zu empfehlen.

Duschgel findet man in jedem Badezimmer - doch es gibt erhebliche Qualitätsunterschiede. Wenn Sie zu folgenden Produkten greifen, sind Sie auf der sicheren Seite.

  • Sie greifen gerne zu Naturkosmetik*? Weiter so: Bei Ökotest schneiden alle geprüften Naturkosmetik-Marken sehr gut ab.
  • Von 50 getesteten Duschgelen und Cremeduschen überzeugen zehn Produkte im Test nicht.
  • Zu den nicht empfehlenswerten Duschgelen zählt auch eine beliebte Marke. Im Produkt wurde ein bedenkliches Konservierungsmittel  nachgewiesen.

Abends die Sonnencreme abduschen oder sich nach dem Sport erfrischen: Viele nutzen täglich Duschgel, das in vielen verschiedenen Ausführungen daherkommt. Mango-Vanille-Duft, glitzernder rosaroter Duschschaum und ansprechende Fläschchen: Der Konsument hat in Drogerie und Apotheke die Qual der Wahl, welches Produkt er kaufen soll. In erster Linie soll das Produkt hautverträglich sein, doch auch auf die Umweltverträglichkeit legen immer mehr Menschen großen Wert.

Das Verbraucher­magazin Ökotest hat 50 erfrischende Duschgele und Cremeduschen auf diese Aspekte hin getestet. Darunter bekannte Marken wie Nivea, Dusch das und Fa und auch Eigenmarken aus Supermärkten, Discountern und Drogerien. Im Labor wurden die Produkte unter anderem auf allergieauslösende Duftstoffe, bedenkliche Formaldehyd/-abspalter und weitere bedenkliche Substanzen hin überprüft. Auch enthaltene Kunststoffe, die die Gewässer belasten, flossen in die Gesamtbewertung mit ein.

Mehr zum Thema: Öko-Test prüft Duschgele für Männer - mit erschreckendem Ergebnis.

Duschgele bei Ökotest: "Das Ergebnis ist erfreulich"

"Das Ergebnis ist erfreulich: 16 bewerten wir mit Bestnote, 24 weitere sind "gut". Das heißt: Wir können 80 Prozent der getesteten Duschgele mit bestem Gewissen oder zumindest mit kleinen Einschränkungen empfehlen", heißt es in der Veröffentlichung von Ökotest. Vor allem Naturkosmetik überzeugt: Alle 16 geprüften Produkte schnitten mit sehr gut ab, darunter:

  • Alverde Pflege-Dusche Bio-Minze Bio-Bergamotte von dm
  • Dresdner Essenz Pflegedusche Jeder Tag ist ein Abenteuer! von Li-iL
  • Lavera High Vitality Pflegedusche Bio-Orange & Bio-Minze von Laverana
  • No Planet B Duschgel belebt mit Bio-Mädesüss & Bio-Mandarine von No Planet B
  • Weleda Sanddorn Vitalisierungsdusche von Weleda

Lesen Sie auch: Giftstoffe in Duschgel: So erkennen Sie an Ihrer Haut, dass Sie das Produkt wechseln sollten.

Schlusslicht im Test mit Note 6: Dove Reichhaltige Pflege Pflegedusche

Es gibt allerdings auch Hersteller, die bedenkliche Duftstoffe und hautreizende Konservierungsstoffe verwenden. Fünf Produkte fielen aufgrund kritischer Inhaltsstoffe im Ökotest durch, darunter auch die Dove Reichhaltige Pflege Pflegedusche von Unilever. Der Testverlierer mit der Gesamtbewertung "Ungenügend" enthält Formaldehyd/-abspalter als Konservierungsmittel, das bereits in geringen Mengen die Schleimhäute reizt und Allergien auslösen kann. "Mit Produktionsstart im Juni 2020 komme das Produkt demnächst ohne Formaldehyd/-abspalter und halogenorganische Verbindungen in den Handel", heißt es in einer Anmerkung bei Ökotest.

Weitere Produkte, die aufgrund von für Haut und Umwelt schädlichen Inhaltsstoffen mit der Gesamtbewertung "mangelhaft" eingestuft wurden:

  • Bebe Soft Shower Cream
  • Original Source Tingly Mint & Tea Tree Shower
  • Palmolive Naturals Sensitive Cremedusche mit Milchproteinen
  • Vandini Nutri Pflegedusche Pfingstrosenblüte & Arganöl

Das könnte Sie auch interessieren: Unsichere Substanzen in Pflegeprodukten: Diese Stoffe sollten Sie tunlichst vermeiden.

Plastik meiden zuliebe der Umwelt - auch festes Duschgel erhältlich

Als Umweltproblem ein Dorn im Auge ist Ökotest die Verwendung von Kunststoffen in Duschgelen. "Sie kommen in Kosmetik nicht nur in fester Form als Mikroplastik vor, sondern sehr häufig auch in gelartiger beziehungsweise flüssiger Konsistenz. Für die Umwelt sind die löslichen synthetischen Polymere problematisch, da sie je nach Verbindung mehr oder weniger schwer abbaubar sind. Auch wenn Kläranlagen einen Großteil aus dem Abwasser herausfiltern: Über den Klärschlamm landen sie am Ende häufig auf den Feldern – und möglicherweise irgendwann auf unseren Tellern", so Ökotest. Außerdem schädlich für die Umwelt: Der Plastikmüll, der durch in Plastikflaschen abgefülltes Duschgel anfällt. Eine gute Alternative sind feste Duschgele, die wie ein Stück Seife aussehen und auch so angewandt werden.

Weiterlesen: Ausschlag an Mund und Nase? So bekommen Sie Mundrose in den Griff.

Und mehr Ökotest-Ergebnisse: Schädliche Pflege: Diese Giftstoffe findet Öko-Test in Haarkuren.

jg

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.