Herbstzeit ist Apfelzeit

So schmeckt der Herbst: Ein Rezept für eine leckere Apfeltarte

Äpfel in einem Korb
+
Äpfel in einem Korb: Im Herbst ist Apfeltarte besonders lecker.

Herbstzeit ist bekanntlich Apfelzeit. Kochbuchautorin Anne Baun verrät an dieser Stelle ein Rezept für eine frisch gebackene Apfeltarte aus dem Ofen.

Fulda - Für dieses herbstliche Apfeltarte-Rezept* werden benötigt: 750 g Äpfel (z. B. Cox Orange oder Boskoop), 2 – 3 EL Zitronensaft, 75 g Butter, 150 g Zucker, 1 Pk. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 4 Bio-Eier, 100 g Dinkelmehl (Type 630), 50 g Speisestärke, 1/2 Pk. Backpulver, Zimt, 1 Vanillestange, 150 g Creme fraîche, Puderzucker.

Zubereitung: Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Butter schmelzen und mit Zucker, Vanillezucker, Salz und zwei Eiern schaumig aufschlagen. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und unter die flüssige Mischung ziehen. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen, Form fetten und den Teig hineinfüllen. Apfelspalten fächerförmig auf den Teig legen und 35 bis 40 Minuten backen. Vanillestange längs halbieren und das Mark herauskratzen. Creme fraîche mit den restlichen Eiern, Vanillemark und einer Prise Zimt mixen und nach den 35 Minuten Backzeit über die Äpfel gießen. Die Tarte ca. 25 Minuten fertig backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.