Sportlich, sportlich

Bentley Continental GT Speed: Der Schnellste im Portfolio der Briten – aber nicht gerade billig

Fahraufnahme eines Bentley Continental GT Speed
+
Der W12 im Bentley Continental GT Speed leistet 659 PS, das Drehmoment liegt bei gewaltigen 900 Nm.

Auf der Torte fehlt noch die schmackhafte Kirsche – und die präsentiert Bentley mit der dritten Generation seines Topmodells Continental GT Speed.

Crewe – Der Bentley Continental war 2002 das erste Modell der neuen Ära im Leben der britischen Marke, die im frühen 20. Jahrhundert von Walter Owen Bentley (82, † 1971) gegründet wurde, bevor sie 1998 als Schnäppchen an den mächtigen VW-Konzern verkauft wurde. Seinerzeit war es möglich, den Entwicklungsprozess in gerade einmal vier Jahren abzuschließen, da als Basis der VW Phaeton verwendet wurde, über den ein Gewand aus verführerischen Linien gelegt wurde, das der Bentley-DNA entsprach. Die Marke Bentley ist fest verknüpft mit den 24 Stunden von Le Mans. Die Dominanz beim berühmtesten Autorennen der Welt war in den 1920er Jahren so groß, dass sich das Unbehagen der Konkurrenten in Kommentaren von Leuten wie Ettore Bugatti (65, † 1947) widerspiegelte, der den großen Siegerwagen von 1930 mit dem charismatischen 4,5-Liter-Motor als den schnellsten Schwerlastwagen der Welt bezeichnete. An die Tradition eines großen, massigen und schnellen Coupés knüpft der neue Bentley Continental GT Speed ebenso nahtlos wie imposant an.

Beim bekannten Sechsliter-W12-Doppelturbo stieg die maximale Leistung um 24 auf 659 PS und das maximale Drehmoment von 820 auf 900 Nm, wie 24auto.de berichtet. Das reicht aus, um den Gran Tourer auf bis zu 335 km/h zu beschleunigen und ihn in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten zu lassen. Damit ist er das schnellste Serienauto in der 101-jährigen Geschichte der Briten. Beeindruckend, wenn man bedenkt, dass es sich um ein Auto handelt, das mehr als 2,3 Tonnen wiegt. Der Verkauf des neuen Topmodells beginnt in der zweiten Jahreshälfte zu Preisen ab 250.000 Euro. Der aktuelle W12 aus dem Continental GT Speed wird der letzte neue Continental-Zwölfzylinder in der Geschichte sein. Bentley hat bereits angekündigt, dass ab 2030 alle seine Autos 100 Prozent elektrisch sein werden. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.