Nach erfolgreichem Test

„Lautlos & einsatzbereit“: Jetzt sattelt auch die Polizei auf Elektro um

E-Autos für Polizei
+
Ein VW Passat GTE, ein Hybridfahrzeug der Polizei Niedersachsen, steht auf einer Konferenz zu Elektromobilität.

Mit dem Elektroauto auf Streife: Das soll auch die Polizei hierzulande künftig verstärkt tun. In einem Test konnten sich Stromer sogar in „extremen“ Einsätzen bewähren.

Hannover – Erst kürzlich hat Wirtschaftsminister Peter Altmaier (63, CDU) stolz verkündet, dass auf Deutschlands Straßen bereits eine Million Elektroautos unterwegs sind. Und es sollen noch mehr werden, um die verschärften Klimaziele zu erreichen. Auch die Polizei will ihren Anteil dazu beitragen und hat vor, künftig verstärkt auf E-Mobilität zu setzen. Stromer waren bisher aber nur für die Verwaltung im Einsatz, doch nun sollen diese auch vermehrt auf Streife gehen.

Im Rahmen des Tests „lautlos & einsatzbereit“ hat auch Innenminister Boris Pistorius (61, SPD) erklärt, dass die Ergebnisse „so etwas wie eine Anleitung für unser zukünftiges Fahrzeugmanagement“ seien, was die Flotte von mehreren Tausend Polizei-Fahrzeugen angehe.

An dem Test waren neben der Polizei mehrere Institute der Technischen Universität Braunschweig beteiligt. Zudem sind 1,3 Millionen Euro vom Bundesumweltministerium geflossen, um die Forschung zu fördern, und aus dem Verkehrsministerium in Niedersachsen zudem fast eine weitere Million Euro. Mithilfe des Geldes konnten 53 E-Fahrzeuge sowie ebenso viele Ladepunkte (davon zwei Schnellladesäulen) für die Polizei-Flotte angeschafft werden. Die komplette Geschichte lesen Sie auf 24auto.de. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.