Luxus-Franzose aus Rüsselsheim

Neuer DS 4 überzeugt: Hier gibt’s Oberklasse-Extras auch im Kompaktsegment

Der neue DS 4 von vorne, im Hintergrund eine Felsenlandschaft
+
Mit dem luxuriös ausgestatteten neuen DS 4 wollen die Franzosen ins Premiumsegment der Kompaktklasse vorstoßen.

Mit dem neuen DS 4 wollen die Franzosen ins Premiumsegment der Kompaktklasse vorstoßen. Dafür werden allerlei bemerkenswerte Extras aus der Oberklasse aufgeboten.

Paris – Ein wenig Luxus muss kein Privileg der automobilen Oberklasse mehr sein. Mittlerweile finden sich auch in Kompaktwagen der früher eher simpel gestrickten Golf-Klasse Ausstattungen, die man früher allerhöchstens in S-Klasse & Co. verortet hätte. Ein gutes Beispiel für solch erlesene Hochwertigkeit auch im Kompaktsegment ist der neue DS 4: Er will im letzten Quartal dieses Jahres gegen den BMW* 1er, den Audi* A3 und die A-Klasse von Mercedes-Benz* anrollen.

„Französischen Luxus“ auch im C-Segment versprechen die Franzosen – und listen dabei nicht nur die edel wirkenden Materialien der Innenausstattung auf: Neben sechs anderen Karosseriefarben gibt es beim neuen DS 4 auch eine Farbmischung aus Gold und Bronze, an der sich die Chemiker des Unternehmens aus Paris angeblich fünf Jahre lang versucht hätten. Dann endlich hätten sie sie den Farbton konstant von Frontspoiler bis Heckklappe hinbekommen. Besonders hervor tun sich allerdings die technischen Sonderausstattungen, die nicht nur für ein sicheres, sondern auch ein äußerst komfortables Reisen sorgen. Was der neue DS4 „en détail“ für Extras der Oberklasse bietet, lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks