„Wohnideen Kresse“ hilft

Badgestaltung: Welches Badezimmer passt zu mir?

Junge Frau mit Sonnenbrille sitzt in der Badewanne
+
Mit „Wohnidee Kresse“ wird die Suche nach Traum-Bad ein Kinderspiel.

Das eigene Badezimmer sollte zum Typ passen. Schließlich sucht man es mehrmals pro Tag auf. „Wohnideen Kresse“ hilft bei der individuellen Badgestaltung.

Es misst im Durchschnitt rund sieben Quadratmeter, beinhaltet im Regelfall ein WC und eine Duschkabine sowie verschiedenen Stauraum, und es ist meist weiß gefließt. Die Rede ist vom Badezimmer. Dabei bieten sich hier viele Möglichkeiten zur Badgestaltung.

Badgestaltung: Modern oder klassisch

Modern, puristisch, klassisch oder elegant: Bei der Gestaltung des Badezimmers sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Aber nicht vergessen: Der Bäderbau ist anspruchsvolles Handwerk.

Oftmals sind gleich fünf verschiedene Gewerke wie Fliesenleger, Trockenbauer oder Sanitär-Installateure damit beschäftigt, den Kundentraum der eigenen Wohlfühl-Oase Bad zu verwirklichen. „Diese müssen zeitlich und fachlich koordiniert werden“, sagt Bianca Kresse, Mitinhaberin von Wohnideen Kresse OHG. 

Das Dortmunder Unternehmen bietet seinen Kunden seit über 45 Jahren ganz individuelle Lösungen im Bereich der Badgestaltung an.

Inspiration für das Badezimmer

Das moderne Bad ist definitv nicht mehr die schnöde Nasszelle aus Großmutters Zeiten. Die Ansprüche und Vorlieben sind heutzutage völlig anders. 

Bauherren lassen vom japanischen Minimalismus oder dem gemütlichen Hygge-Gefühl aus Skandinavien inspieren. Auch der Smart-Home-Bereich findet Einzug ins Bad. Immer häufiger werden dort technische Gadgets installiert.

Aktuelle Badezimmer-Trends

„Die Dusche steht im Mittelpunkt vieler Badrenovierungen. Wenn technisch möglich, soll diese ebenerdig und somit barrierefrei sein. Offene Duschabtrennungen, sogenannte Walk-In-Duschen sehen modern aus und sind sehr pflegeleicht. Sitzgelegenheiten in der Dusche machen die tägliche Routine nicht nur sicherer, sondern auch komfortabler“, sagt Bianca Kresse.

Bei „Wohnideen Kresse“ gibt es die neuesten Trends der Badgestaltung.

Immer beliebter würden auch fugenlose Wandverkleidungen. Damit bleibt auch der Nassbereich ganz lange wie neu. In Kombination mit Fliesen, Tapeten und Putztechniken seien fugenlose Fliesen auch optisch total angesagt, weiß die Ausstellungsverkäuferin.

Worauf man bei der Sanierung des Badezimmers achten sollte

Wer jetzt glaubt, der Umbau des Badezimmers könne sofort losgehen, sobald das Traum-Bad gefunden wurde, der liegt daneben:  „Es gibt natürlich technische Gegebenheiten die die Badplanung beeinflussen“, erklärt Bianca Kresse. Ein Termin mit einem qualifizierten Bad- und Einrichtungsplaner vor Ort ist ein Muss.

„Wir sehen die baulichen Vorgaben oder das bisherige Bad, nehmen Maß für die spätere Detailplanung und besprechen mit die Wünsche und Vorstellungen direkt mit unseren Kunden“, so die Expertin.

Von der Badgestaltung zum Traum-Bad

Nach dem Aufmaß-Termin übernimmt Wohnideen Kresse die Planung des Bads und präsentiert den Kunden mit einer 3D-Animation die individuellen und kreativen Vorschläge. In der Badausstellung und mittels zahlreicher Kataloge können sich die Interessierte inspirieren lassen.

„Wir besprechen ein maßgeschneidertes Angebot. Dann ist das neue Wohlfühlbad zum Greifen nah und wird von uns bis in das kleinste Detail kalkuliert“, erklärt Bianca Kresse das Angebot.

Wohnideen Kresse: Kontakt zum Unternehmen