Lotto spielen und Gutes tun

Lotto-Prinzip: So fördert WestLotto den Sport in NRW

Back view of disabled athlete woman with prosthetic leg
+
Das „Lotto-Prinzip“ kommt sowohl Einzelsportlern als auch dem kompletten Breiten-, Behinderten- und Spitzensport zugute.

WestLotto ist der größte Sportförderer in NRW. Denn von jedem getippten Euro (Spieleinsätze z. B. von LOTTO 6 aus 49, Eurojackpot oder Rubbellosen) fließen 40 Cent in den Landeshaushalt – und werden von dort aus an gemeinwohlorientierte Verbände und Organisationen in NRW weitergegeben. Dabei handelt es sich um das sogenannte Lotto-Prinzip. 

2020 hat der Landessportbund stolze 28,5 Millionen Euro Fördergelder durch das Lotto-Prinzip bekommen. Damit wurden Sportbünde, Top-Athleten und Fachverbände im Profi-, Breitensport und Behindertensport unterstützt - ganz bestimmt auch in Ihrer Nähe! Alle Lotto-Spieler tun mit ihrem Tipp somit also etwas Gutes für das Allgemeinwohl.

So wirkt das Lotto-Prinzip: Erfolgreiche Beispiele der Sportförderung

  • Traum von Olympia: Die 15-jährige Leichtathletin Hannah Odendahl profitiert von der Aktion „WestLotto-Toptalent des Leistungssports“.
  • Profis im Behindertensport: Athletinnen und Athleten mit Behinderungen, wie Maria Tietze oder Amalia Sedlmayr, werden von der Sportstiftung NRW unterstützt - einer der am meisten vom Lotto-Prinzip profitierenden Organisationen.
  • Initiativen und Kampagnen: Dank der Sportförderung durch die WestLotto-Spieleinsätze kann der Landessportbund NRW regelmäßig wichtige Kommunikationskampagnen realisieren. Zum Beispiel konnte so darüber aufgeklärt werden, dass Bildung und Sport in enger Verbindung zueinander stehen.

Erfahren Sie mehr über das Lotto-Prinzip und die Sportförderung durch WestLotto >

WestLotto: Kontakt zum Unternehmen

Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

Weseler Straße 108 – 112

48151 Münster

Telefon: 08004014040, kostenlos

E-Mail: info@westlotto.de

www.westlotto.de

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter: Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW - Telefon: 08000776611,kostenlos; Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Telefon: 08001372700, kostenlos

Mehr zum Thema