Liebe Weihnachtsgrüße

Weihnachtskarten selber basteln: So schnell und einfach geht‘s

selbstgemachte Weihnachtskarte: So geht‘s
+
Mit diesen selbstgemachten Weihnachtskarten kann man Freunden und Familienmitgliedern eine Freude machen.

Familie und Freunde mit festlicher Post zu bedenken, gehört für viele zum Weihnachts-Ritual. Wie wäre es in diesem Jahr statt gekauften mit selbstgemachten Karten?

Tatsächlich braucht es nur wenige Materialien für die selbstgemachten Karten mit Tannenbäumen. Ihr benötigt eine stabile Folie – am besten von einem alten Schnellhefter oder einer Klarsichthülle. Zusätzlich kommen Acrylfarbe, ein Pinsel, Wattestäbchen und Karten zum Einsatz. Die Idee stammt aus dem Buch „Meine liebsten Kreativ-Projekte Weihnachten“ von Martina Lammel, Edition Michael Fischer.

Schritt 1: Farbe vorbereiten

Nutzt eine fertige grüne Acrylfarbe oder mischt euch selber einen passenden Grünton zusammen. Ihr solltet ausreichend Farbe bereitstellen – denn sie darf nicht erst auf der Karte antrocknen, sondern muss sofort verwendet werden.

Schritt 2: Farbe auftragen – aber bloß nicht zu dick!

Legt die Karte unter die Folie, damit ihr die Größenverhältnisse anpassen könnt. Nun einfach lockere Pinselstriche auf die Folie bringen, die von oben nach unten immer ein wenig breiter werden. Aber Achtung: Wird die Farbe zu dick draufgepinselt, wird der ganze Baum hinterher nicht schön in der Musterung. 

Die Farbe sollte nicht zu dick auf die Folie aufgetragen werden.

Schritt 3: Karte auflegen

Die Karte auf die Folie auflegen und gleichmäßig andrücken. Dann die Karte vorsichtig abziehen. Wenn noch genügend Farbe auf der Folie ist, kann sich noch ein zweiter Abdruck lohnen. Die Karte anschließend trocknen lassen.

Schritt 4: Kugeln auftupfen

Ein Wattestäbchen zum Beispiel in rote oder goldene Farbe tunken und damit die Kugeln auf die bereits gedruckte Tanne tupfen.

Wie viele Kugeln man auf seinen Weihnachtsbaum auftupft, bleibt jedem selbst überlassen.

Schritt 5: Verschiedene Varianten ausprobieren

Mit der eigenen „Druckwerkstatt“ kann man fast in die Serienproduktion gehen – eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Bei unterschiedlichen Karten müssen nur die Tannenbaum-Farben angepasst werden. Oder man malt einen kleinen Schneemann statt des Weihnachtsbaums. Und natürlich muss sich die Produktion nicht nur auf Weihnachtskarten beschränken. Auf diese Weise lässt sich zum Beispiel auch individuelles Geschenkpapier herstellen.