Auf der Suche nach einem erfüllenden Job? Dann starte bei den Johannitern durch!

Foto: Johanniter
+
Foto: Johanniter

Willst du mit deinem Job nicht nur Geld verdienen, sondern auch glücklich werden? Willst du nicht nur deinen Lebensunterhalt bestreiten, sondern auch noch anderen Menschen helfen? Dann ist ein sozialer Beruf wie Pfleger, Erzieher oder Retter der richtige für dich. Diese Jobs gibt es zum Beispiel bei den Johannitern, einem attraktivsten Arbeitgeber im sozialen Bereich.

Dieser Artikel wurde im Auftrag und mit Unterstützung der Johanniter erstellt.

Willst du mit deinem Job nicht nur Geld verdienen, sondern auch glücklich werden? Willst du nicht nur deinen Lebensunterhalt bestreiten, sondern auch noch anderen Menschen helfen? Dann ist ein sozialer Beruf wie Pfleger, Erzieher oder Retter der richtige für dich. Diese Jobs gibt es zum Beispiel bei den Johannitern, einem der attraktivsten Arbeitgeber im sozialen Bereich.

Wir Menschen sind von Natur aus hilfsbereit. Selbst Kleinkinder helfen intuitiv, wenn jemand Unterstützung braucht. Es macht uns glücklich, anderen Menschen etwas Gutes zu tun. Menschen in sozialen Berufen helfen ihren Mitmenschen jeden Arbeitstag.

Sie können unmittelbar sehen, wie sie Gutes tun. Pfleger zum Beispiel geben älteren Menschen die Unterstützung, die sie im täglichen Leben brauchen. Notfallsanitäter retten oft sogar Leben. Und Erzieher bereiten die Kinder mit viel Liebe auf ihr weiteres Leben vor.

Deshalb empfinden viele Menschen diese Jobs als sehr erfüllend. Doch das ist nur einer von vielen Vorteilen eines sozialen Berufs. Zum Beispiel bei den Johannitern wird auch viel Wert auf Zusammenhalt im Team und Weiterbildungsmöglichkeiten gelegt. Es gibt einen bundesweit geltenden Tarif und umfangreiche Zusatzleistungen.

Nicht umsonst stehen die Johanniter im Arbeitgeber-Ranking des Nachrichtenmagazins Focus Jahr für Jahr auf den oberen Plätzen. Für das Ranking werden Mitarbeiter unter anderem zur Bezahlung, zum Betriebsklima, Image und zur Führungskultur befragt. Ihr könnt bei den Johannitern unter anderem als Pfleger, Erzieher und Notfallsanitäter arbeiten.

Pfleger: Helfen und umsorgen

Ältere Menschen schaffen viele Dinge nicht mehr alleine, die für sie früher selbstverständlich waren. Dann brauchen sie einen Pfleger, der ihnen verständnisvoll hilft, sie bei der Körperpflege sowie beim Essen unterstützt und ihnen Medikamente verabreicht. Aber die Fürsorge geht meistens noch weiter. Die Altenpfleger haben ein offenes Ohr für ihre Patienten und versorgen sie beispielsweise mit dem neuesten Klatsch und Tratsch.

Die Johanniter legen viel Wert darauf, dass sich die Patienten gut aufgehoben fühlen. Dafür suchen sie Pfleger, die mit Hingabe bei der Sache sind und über qualifiziertes Fachwissen verfügen, mit dem sie wichtige therapeutische und medizinisch-pflegerische Aufgaben gut wahrnehmen können.

Erzieher: Begleiten und fördern

Kinder entwickeln sich Tag für Tag weiter, machen neue Erfahrungen und lernen dazu. Die Erzieher begleiten sie dabei. Sie stehen den Kindern bei allen Fragen und Herausforderungen zur Seite. Gleichzeitig fördern sie sie mit wertvollen Angeboten, viel Spiel und Spaß. Sie nehmen die Kleinen ernst und helfen ihnen, ihre Persönlichkeit, Fähigkeiten und Stärken zu entwickeln.

Bei den Johannitern gehen die Erzieher nicht nur Hand in Hand mit den Kindern, sondern auch untereinander. Gute Teamarbeit wird großgeschrieben, genauso wie die persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Es gibt regelmäßige Vorbereitungszeiten sowie Fort- und Weiterbildungen.

Retter: Im Notfall helfen

Notfallsanitäter haben ohne Zweifel einen harten Job, aber auch einen sehr erfüllenden. Sie retten oft sogar Leben oder verhindern schlimme Komplikationen nach Verletzungen. Sie sind da, wenn Menschen im Notfall dringend Retter brauchen.

Die Retter bei den Johannitern vereint ein einzigartiger Teamgeist, sie halten während und nach den Einsätzen zusammen und können sich blind vertrauen. Damit sie gut auf ihre Arbeit vorbereitet sind, bekommen sie vielfältige Fort- und Weiterbildungen. Außerdem verdienen sie bei den Johannitern im Branchenvergleich gut.

Siehst du dich als zukünftigen Pfleger, Erzieher oder Retter? Dann bewirb dich bei den Johannitern um einen der drei Jobs! Alle Stellenangebote findest du hier.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist eine der größten Hilfsorganisationen in Deutschland und gleichzeitig ein großer Arbeitgeber in der Sozialwirtschaft. Sie hat rund 22.000 Beschäftigte, mehr als 37.000 ehrenamtliche Helfer und knapp 1,3 Millionen Fördermitglieder.