Interview mit einer Auszubildenden

Wie werde ich Zahnmedizinische Fachangestellte?

Auszubildende Lisa bei der Arbeit in der Praxis Spranke in Dortmund.
+
Dortmunderin Lisa macht in der Zahnarztpraxis Spranke eine Ausbildung zur ZFA.

Lisa ist 21 Jahre alt und kommt aus Dortmund. Nach dem Fachabitur hat sie sich für eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten in der Zahnarztpraxis Spranke in Dortmund entschieden. Wie ihr Alltag im Job aussieht, erzählt sie hier.

Hallo Lisa, kannst du dich einmal vorstellen?

Hallo, ich bin Lisa, ich bin 21 Jahre alt und komme aus Dortmund. Ich habe auf dem Gymnasium mein Fachabitur gemacht und danach wusste ich erst einmal nicht, in welche Richtung ich gehen möchte.

Ich habe dann eine Ausbildung zur Immobilienkauffrau angefangen, jedoch schnell gemerkt, dass dies nicht die richtige Berufswahl für mich ist.

Wie bist du auf den Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten aufmerksam geworden?

Bevor ich meine Ausbildung zur Immobilienkauffrau begonnen habe, hätte ich mir viele verschiedene Berufe für mich vorstellen können. Der Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten ist da unter anderen dabei gewesen, jedoch schnell uninteressant geworden, weil einem die vielen Möglichkeiten nach als auch während der Ausbildung gar nicht so bewusst sind.

Viele denken „Ach, das ist ja nur eine Zahnarzthelferin“ und das war‘s. So ist das jedoch nicht. Bei einem Besichtigungstermin mit einer Zahnärztin wurde mir das dann bewusst. Sie hatte mich über die Möglichkeiten aufgeklärt und konnte sich mich sehr gut in diesem Beruf vorstellen. So habe ich mich dann entschieden für eine Ausbildung zur ZFA zu bewerben

Wie läuft die Ausbildung zur ZFA ab?

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Mit der allgemeinen Hochschulreife, also dem Abitur, kann man die Ausbildung auf anderthalb Jahre verkürzen. Mit dem Fachabitur kann man die Ausbildung sogar auf zweieinhalb Jahre verkürzen.

Die Ausbildung verläuft dual, das bedeutet, dass man zweimal die Woche die Berufsschule besucht und drei Tage in der Woche in der Praxis ist. 

Wie sieht dein Arbeitsalltag in der Zahnarztpraxis Spranke aus?

Meine Aufgaben an einem ganz normalen Arbeitstag sind das Betreuen von Patienten, das Assistieren bei Behandlungen, das Erstellen von Rechnungen, das Vorbereiten verschiedener Behandlungen, das Erstellen von digitalen Behandlungseinträgen und die Abrechnung der Behandlungen.

Des Weiteren ermöglicht einem der Beruf viele eigenständige Aufgaben durchzuführen, wie zum Beispiel die Aufklärung oder Vorbehandlung der Patienten.

Warum Spranke? Was macht die Praxis so besonders?

Ich habe mich für die Zahnarztpraxis Spranke entschieden, weil sich nicht nur die Mitarbeiter, sondern auch die Patienten beim Betreten der Praxis wohlfühlen. Der Umgang sowohl untereinander als auch mit den Patienten steht hier an erster Stelle.

Jeder Behandler nimmt sich für seinen Patienten unfassbar viel Zeit, damit jeder Patient die Behandlung zufrieden und nach seinen Vorstellungen orientiert verlässt. Die Praxis bietet neueste Technik an gleich zwei Standorten. 

Welche Leistungen bietet die Zahnarztpraxis Spranke an?

Zu den Leistungen der Zahnarztpraxis Spranke zählen: Zahnersatz und Zahnerhaltung, neueste digitale Technik, vegane Materialien, die Spezialisierung auf Kiefergelenkserkrankungen, Implantologie, 3D Röntgen, Kinder- und Alterszahnmedizin, das Eigenlabor, Ästhetik wie Bleaching, Veneers und vieles mehr, Diabetissprechstunde, Chirurgie und die ganzheitliche Zahnmedizin.

Azubis bei Spranke können somit in allen Behandlungen und Bereichen praktische Erfahrungen sammeln. Das Motto der Zahnarztpraxis Spranke ist „Zahnarztpraxis mit Herz“ und das wird in der Praxis zu 100 Prozent umgesetzt.

In dem Beruf der ZFA kann man sich in allen Bereichen umfassend weiterbilden, teilweise sogar schon während der Ausbildung. Man kann z.B. in die Verwaltung gehen oder selbständig behandeln indem man sich zur Prophylaxeassistentin weiterbildet.

Ausbildung in der Zahnarztpraxis Spranke

Interesse geweckt? Dann bewirb dich jetzt!!!

Auszubildende zum/zur ZFA (m/w/d) zum Starttermin 1.8.22 gesucht.

Infos und Kontakt: www.zahnarzt-spranke.de