Interview: Darum ist das FSJ bei den Johannitern eine wertvolle Erfahrung

FSJ bei den Johannitern. Foto: Johanniter
+
FSJ bei den Johannitern. Foto: Johanniter

Fast alle haben sie schon mal gesehen. Aber nur die wenigstens wissen, was sie tagtäglich leisten. Die Rede ist von den Johannitern. Ohne sie wären viele Bürger wohl aufgeschmissen.

Dieser Artikel wurde im Auftrag und mit Unterstützung der Johanniter verfasst.

Fast alle haben sie schon mal gesehen. Aber nur die wenigstens wissen, was sie tagtäglich leisten. Die Rede ist von den Johannitern. Ohne sie wären viele Bürger wohl aufgeschmissen.

Evelin Redekop arbeitet bei den Johannitern. Sie absolviert dort momentan ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Im Interview verrät sie uns etwas über ihren Arbeitsalltag und die Besonderheit, für die Johanniter zu arbeiten.

Dortmund24: Evelin, wie sieht ein typischer Tag als FSJ'ler bei den Johannitern aus?

Redekop: Der Tag beginnt mit den Tagespflege-Touren. Das heißt, wir fahren an der Dienststelle los, holen die Fahrgäste von zu Hause ab und fahren sie zur Tagespflege. Gegen 10 Uhr kommt auch schon die Spätschicht und es wird in der Dienststelle gemeinsam gefrühstückt.

Je nach Wochentag variiert der Nachmittag. Zum Beispiel werden ein Mal die Woche die Dienstfahrzeuge desinfiziert und gereinigt. Oder wir fahren andere Touren wie zum Beispiel die Wohnküche. Täglich fahren wir gegen 16 Uhr los und bringen die Fahrgäste aus der Tagespflege wieder nach Hause. Es gibt keinen typischen Tag, da wir jeden Tag andere Aufträge bekommen.

Was ist besonders an der Arbeit bei den Johannitern?

Besonders ist, dass man niemals alleine da steht und man jemanden immer um Hilfe bitten kann. Alle im Team sind stets freundlich und hilfsbereit, sodass man sich immer wohlfühlt. Außerdem wird man vom ersten Tag an herzlich im Team aufgenommen.

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen, um bei den Johannitern zu arbeiten?

Du solltest soziales Engagement mitbringen. Geistige und körperliche Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sind weitere wichtige Eigenschaften. Jedoch lernst du sehr viel bei den Johannitern zu diesen Eigenschaften dazu.

Kannst du nach der Arbeit schnell wieder abschalten oder nimmst du die Arbeit gedanklich mit nach Hause?

Natürlich nehme ich gedanklich etwas von der Arbeit mit nach Hause, jedoch meistens nur Positives und falls es nicht der Fall ist, kann man auch privat mit den Arbeitskollegen darüber sprechen.

Was sind Vorteile für junge / was für ältere Jobanwärter?

Es gibt keine Unterscheidung zwischen Alt und Jung, alle Beteiligten werden bei den Johannitern gleich behandelt.

Wenn auch du Gutes tun willst und du dich beruflich und sozial weiterentwickeln möchtest dann bewirb' dich hier: fsj.oestliches-ruhrgebiet@johanniter.de