Auf in die Natur

Wandern: Tipps für die gelungene Tour an der frischen Luft

Junges Paar beim Wandern im Wald
+
Unterwegs in der Natur: Wandern ist gesund, hält fit und macht Spaß.

Viele Menschen haben in den letzten zwei Jahren das Wandern für sich entdeckt. Klar, viele andere Freizeitaktionen waren nicht möglich – aber Wandern bleibt auch ohne Pandemie einfach die perfekte Freizeitbeschäftigung.

Beim Wandern verbrauchen wir ordentlich Kalorien, stärken unser Herz und den Kreislauf und unsere Psyche profitiert vom Stressabbau im Grünen. Auch wichtig: Gemeinsam mit anderen in der Natur unterwegs zu sein, schafft positive Gefühle. Die Dortmunder Direktkrankenkasse BIG direkt gesund gibt ein paar Tipps für die gelungene Wanderung.  

Vorbereitung fürs Wandern: Schutz durch Zeckenimpfung 

Ab Temperaturen von 8°C tummeln sich Zecken in den Wäldern. Sie können in bestimmten Regionen – vor allem Süddeutschland, Österreich oder der Schweiz – Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) oder Borreliose übertragen. Gegen FSME gibt es eine Impfung, die schützt.

Zwei Impfdosen sind nötig, die mit einem Abstand von zwei Wochen verabreicht werden. Weitere zwei Wochen später ist dann der Schutz aktiv. Daher am besten jetzt einen Termin beim Hausarzt machen! Die Kosten für die Impfung übernimmt BIG direkt gesund.

Zwiebel-Look für die Wandertour

Bei der Wanderkleidung gilt: Das Zwiebelprinzip ist am besten. Denn auch an kühleren Tagen wird uns beim Wandern durch die Bewegung schnell warm und so kann man nach und nach Jacke oder Pulli ablegen. Neben wetterfesten Materialien sind natürlich gute Wander- oder Turnschuhe unverzichtbar.

Am besten sind welche, die man vorher eingelaufen hat. Bei neuen Schuhen also erst mal mit kleinen Wanderungen starten. Je nach Wandergebiet können Trekkingstöcke eine sinnvolle Ergänzung sein. Zumal wir dann auch unsere Arme mehr bewegen. 

Wanderrucksack packen: Das gehört zur Grundausstattung

Das sind die positiven Effekte des Wanderns  

  • Wir bringen unser Herz-Kreislaufsystem in Schwung und verbrauchen ordentlich Kalorien – wie viele genau, kommt natürlich auf Tempo, Steigungen und Dauer der Wanderung an. Untersuchungen zeigen, dass es nicht viel weniger Kalorien sind als beim Joggen 
  • Wandern trainiert die Ausdauer 
  • Wandern sorgt für positive Gefühle – besonders, wenn wir mit Freunden oder Familie wandern  
  • Wandern ist gut fürs Herz 
  • Wandern kräftigt Muskeln besonders an Beinen und Po 
  • Im Grünen bauen wir besonders gut Stress ab und können uns entspannen. Das Stichwort hier: Waldbaden

Wandern mit Kindern

Eltern kennen das Phänomen: Viele Kinder sind ab einem gewissen Alter nicht sehr begeistert vom Wandern. Bei gleichförmigen Strecken über Schotterwege wird ihnen schnell langweilig. Aber es gibt einige Tricks, wie das Wandern mit der ganzen Familie trotzdem zu einem tollen Erlebnis für alle wird. 6 Tipps dazu hat die Dortmunder Direktkrankenkasse BIG direkt gesund in ihrem „Gesund leben“-Artikel zusammengestellt.