Bild: Daniele Giustolisi/RUHR24

Die Polizei hat den Bahnhof in Unna am Mittwochmorgen (7. August) vorübergehend gesperrt. Ein Zeuge hatte verdächtige Gegenstände am Bahnsteig entdeckt.

  • Eine Gasflasche und ein herrenloser Koffer sorgten am Mittwoch für eine Sperrung des Bahnhofs in Unna.
  • Der Kampfmittelräumdienst konnte schnell Entwarnung geben.
  • Der Bahnverkehr läuft mittlerweile wieder.

Update, Mittwoch (7. August), 10.39 Uhr: Nach Angaben der Polizei Unna hatte ein Zeuge auf einem Bahnsteig eine rote Gasflasche und einen herrenlosen Koffer entdeckt.

Ein Entschärfer konnte jedoch nach wenigen Minuten Entwarnung geben. Die Gegenstände waren nicht miteinander verbunden. In dem Koffer fanden die Ermittler lediglich Wäsche.

Update, Mittwoch (7. August), 9.15 Uhr: Wie die Polizei soeben mitteilt, hat sich der verdächtige Gegenstand als harmlos herausgestellt. Der Zugverkehr wird in Kürze wieder freigegeben.

Bahnhof Unna wegen verdächtigem Gegenstand gesperrt

Erstmeldung: Seit 6.45 Uhr geht am Bahnhof Unna nichts mehr. Der Bahnhof wurde aufgrund eines verdächtigen Gepäckstücks vollständig geräumt.

„Der Bahnhof sowie der Bahnhofsvorplatz wurden vollständig geräumt. Es fahren keine Busse, keine Taxis und keine Bahnen zum Bahnhofsplatz“, sagte DB-Sprecher Torsten Nehring auf Anfrage von RUHR24.

Der Kampfmittelräumdienst sowie das Landeskriminalamt sind inzwischen informiert und nehmen sich der Sache an. Wie lange der Bahnhof gesperrt bleibt, ist noch unklar.

Von der Sperrung betroffen sind vor allem die S-Bahnlinie S4 und die Regionalbahn RB54, die in Unna-Königsborn starten und enden.