Bild: Stefan Sauer/dpa

Am Freitag, 14. Dezember, gegen 18.15 verbreitete ein 38-jähriger Mann Panik im Regionalzug von Dortmund nach Selm. Er zog während der Fahrt eine Pistole und richtete sie auf die Passagiere.

Als der Zug in Selm Bork anhielt, überwältigten Polizisten den betrunkenen Iserlohner. Der Mann leistete dabei Gegenwehr und beleidigte die Beamten.

Waffe stellte sich als Softair-Pistole heraus

Die Waffe, mit der er die Mitreisenden bedrohte, stellte sich als täuschend echt aussehende Softair-Pistole heraus. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Polizei nahm den Mann vorläufig fest.