Bild: Horst Ossinger/dpa

Am Donnerstag (3. Januar) kam es in der Stadt in Unna zu einem ungewöhnlichen Vorfall. Wie der „Hellweger Anzeiger“ berichtet, hält ein Hund den Verkehr auf dem Ring in Atem.

Ein Hund ist schon am Mittwoch in Kamen entlaufen. Nun soll er in Unna auf dem Ostring gesichtet worden sein. Der Hund hielt sich auf dem mittleren Fahrstreifen auf und rannte dann weiter.

Jack-Russel-Terrier sind schnell

Schon am Mittwoch (2. Januar) kam es zu einem Vorfall an der A1 in Kamen. Augenzeugen berichteten von einem Autofahrer, der aus dem fahrenden Auto sprang, um seinem Hund hinterher zu laufen. Es handelt sich in beiden Fällen um einen Jack-Russel-Terrier. Wohin der Hund gelaufen ist und wie die Geschichte ihren Anfang nahm, erfahrt ihr beim „Hellweger Anzeiger“.