Bild: Florian Forth/Unna24

Eher herbstlich denn weihnachtlich präsentierte sich das Wetter am letzten Abend vor Weihnachten. Viele Unnaer ließen sich davon nur wenig beeindrucken und kamen trotzdem. Zwar meist mit Schirm, aber sie kamen.

An den meisten Buden suchten die Menschen bei Glühwein etwas Schutz vor dem Regen. Besonders voll war es hingegen vor der Bühne auf dem mit Lichterketten schön geschmückten Alten Markt. Um 18 Uhr hieß es dort: Alle zum Rudelsingen! Zusammen mit einem Kinderchor brachte Sängerin Sabine Roodus die Besucher mit klassischen Weihnachtsliedern in Festtagsstimmung.

Zuvor waren der Posaunenchor Lünern und das Kasperletheater auf dem Alten Markt aufgetreten.

Programm geht weiter

Die Band „New Spirits in Lounge“ konnte anschließend gleich auf der Bühne bleiben. Denn mit Pop- und Rock-Coversongs, unter anderem von Amy Winehouse, verbreitete die Gruppe weiter gute Laune auf dem Weihnachtsmarkt.

Die Band "New Spirit in Lounge" spilte auf dem Weihnachtsmarkt in Unna. Foto: Florian Forth/Unna24
Die Band „New Spirits in Lounge“ spielte auf dem Weihnachtsmarkt in Unna. Foto: Florian Forth/Unna24

Doch ganz vorbei ist der Weihnachtsmarkt noch nicht. Am 28. und 29. Dezember geht es mit kleinerem Programm noch bis kurz vor Silvester weiter. Am Donnerstag tritt Martin Doughty auf, Freitag gibt es „Sam’s Exckusive Sounds“ (jeweils 18.30 Uhr).

Spenden gesammelt

Die Spendensammlung der von „Flockis Bockwurst“ auf dem Unnaer Weihnachtsmarkt brachte 902 Euro ein. Das Geld geht an die Unnaer Tafel.