Bild: Hansa Berufskolleg

Das Hansa Berufskolleg und die Hellweg Realschule in Unna haben jetzt bekannt gegeben, dass sie ihre Kooperation weiter ausbauen wollen. Die beiden Schulen arbeiten bereits jetzt zusammen, um den Schülern den bestmöglichen Start in ihr späteres Berufsleben zu ermöglichen.

Das Hansa Berufskolleg und die Hellweg Realschule wollen ihre seit dem Jahr 2013 bestehende erfolgreiche Kooperation weiter ausbauen. Das wurde von Sabine Terwort, Schulleiterin der Hellweg-Realschule, und Günter Schmidt, Schulleiter des Hansa Berufskollegs, in dieser Woche vereinbart.

Schüler sollen schon in der 10. Klasse wirtschaftliche Themen lernen

‚Unsere Zusammenarbeit soll den Schülerinnen und Schülern der Realschule eine Brücke zur beruflichen Praxis bieten und die Entscheidung über den weiteren Bildungsweg durch viele individuelle Informations- und Beratungsangebote erleichtern‘, so die beiden Schulleiter.

Zukünftig soll es beispielsweise einen „Tag der Wirtschaft“ in der Hellweg-Realschule geben, an dem Lehrerinnen und Lehrer des Hansa Berufskollegs in allen Klassen des 10er-Jahrgangs den kompletten Unterricht übernehmen. Somit vermitteln sie den Schülern einen Einblick in den Bereich Ökonomie.

Nicht umsonst fordern Wirtschaft und Industrie schon seit Jahren, ökonomische Themen im Schulunterricht stärker zu verankern.