Bild: dpa

Polizisten des Polizeipräsidiums Dortmund haben am Dienstag (11. Dezember) einen Cyberkriminellen in Fröndenberg an der Ruhr festgenommen, der illegal Sprengstoff und Schusswaffen erwerben wollte.

Unter Leitung der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen (ZAC NRW) bei der Staatsanwaltschaft Köln nahmen die Dortmunder Polizisten den 43-jährigen männlichen Beschuldigten fest.

Spuren führen nach Fröndenberg im Kreis Unna

Er soll unter Verwendung eines Pseudonyms versucht haben im Darknet an illegale Schusswaffen und Munition sowie Sprengstoff zu kommen.

Mehr Nachrichten auf Dortmund24:

Polizei konnte Sprengstoff sicherstellen

In der Wohnung des Verdächtigen konnten die Beamten Gegenstände sicherstellen, die vermutlich dem Sprengstoffgesetz unterfallen. Die Ermittlungen dauern an.