Plötzliche Flucht

Unna/NRW: 19-Jähriger flüchtet vor Polizei - Verfolgungsjagd endet im Straßengraben

+
In Unna kam es zu einer kuriosen Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem 19-jährigen Fahrer eines BMWs.

In Unna kam es zu einer kuriosen Verfolungsjagd: Als die Polizei eine Routinekontrolle durchführen wollte, ergriff der Fahrer eines BMWs die Flucht. 

  • Die Polizei wollte einen auffälligen Wagen kontrollieren.
  • Der 19-jährige Fahrer ergriff die Flucht, noch bevor die Beamten mit ihm reden konnten.
  • Die anschließende Verfolgungsjagd endete mit einem Unfall.

Unna / NRW - Auch zu später Stunde muss man sich an gängige Verkehrsregeln halten und beispielsweise nicht unerlaubt durch Anliegerstraßen fahren. Beamten von der Polizei Unna ist am Mittwochabend (25. März) ein Auto aufgefallen, dessen Fahrer aber offenbar genau das getan hat.

Unna: Polizei will Routinekontrolle bei 19-Jährigen vornehmen

Gegen 23.40 Uhr fiel einer Streifenwagenbesetzung in der Straße "Am Pfauenufer" ein BMW mit zwei Insassen auf. Das Auto stand in einem Einmündungsbereich, der nur für Anlieger und Fußgänger frei ist, also beschlossen die Beamten der Polizei Unna die beiden Personen zu kontrollieren.

Doch dazu kam es gar nicht erst: Wie die Pressestelle der Polizei berichtet, schaltete der 19-jährige Fahrer des BMWs die Scheinwerfer umgehend aus, als er die Beamten offenbar auf das Auto zukommen sah. Der junge Mann fuhr los und soll mit hoher Geschwindigkeit über die Straße "Am Pfauenufer" in Richtung Siegfriedstraße geflüchtet sein. Die Polizei Unna nahm daraufhin mit eingeschaltetem Blaulicht die Verfolgung des Fahrers und des 18-jährigen Beifahrers im BMW auf.

Unna: 19-Jähriger flüchtet plötzlich vor der Polizei

Die Beamten der Polizei versuchten während der Fahrt den 19-Jährigen mit Anhaltezeichen zum Stehen zu bringen, darauf reagierte der Fahrer des BMWs allerdings nicht. Stattdessen verlor er auf der Karlstraße in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über sein Auto. Nur etwa 100 Meter von einer Bahnüberführung entfernt kam der Wagen von der Fahrbahn ab und prallte samt Insassen gegen einen Baum.

Die beiden Männer wurden bei dem Aufprall leicht verletzt. Noch am Unfallort gab der 19-jährige Fahrer gegenüber der Polizei zu, am Abend Drogen konsumiert zu haben - deshalb sei der so abrupt vor der Polizei geflohen. Die beiden Männer aus Unna wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo dem Fahrer eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem haben die Beamten seinen Führerschein sichergestellt.

Duisburg: Wie in Unna lösen Drogen eine Verfolgungsjagd aus

Auch in Duisburg kam es zuletzt zu einer wilden Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem 25-Jährigen: Der rasende Drogenkurier fuhr mit etwa 200 Kilometern in der Stunde den Beamten davon. Erst eine Panne stoppte den Mann.

Video: Polizei verfolgt flüchtenden Passat-Fahrer – Beamtin wird schwer verletzt

Der Autofahrer ist den Polizisten gegen 20 Uhr kurz hinter der niederländischen Grenze bei Emmerich aufgefallen. Als sie ihn stoppen wollten, gab der junge Mann Vollgas, berichtet die Polizei Duisburg. Die Beamten verfolgten ihn und forderten Verstärkung an.

Mehr zum Thema