Internationaler Tag gegen Gewalt

Häusliche Gewalt im Kreis Unna: So erschreckend sind die Zahlen

+
So oft gibt es laut der Kreispolizei Unna häusliche Gewalt im Kreis. Bild: dpa/Maurizio Gambarini

Am Montag (25. November) findet der Internationale  Gedenktag "Nein zu Gewalt an Frauen" statt. So erschreckend sind die Zahlen der häuslichen Gewalt in Unna.

  • 2018 gab es 420 Fälle von häuslicher Gewalt in Unna.
  • Jede dritte Frau ist von Gewalt betroffen.
  • Fahne wurde am Unnaer Rathaus gehisst.

Unna: 100 Fälle von Häuslicher Gewalt in der Kreisstadt

Im Kreis Unna wurde die Kreispolizei im Jahr 2018 420 mal zu einem Einsatz mit Häuslicher Gewalt gerufen. Alleine davon fanden 100 Einsätze in der Kreisstadt Unna statt. Dieses Jahr sieht es ähnlich aus. Bis zum 31. Oktober 2019 waren es bereits 362 Einsätze. Häufig werden Täter dann auch der Wohnung verwiesen. 

1981 wurde der 25. November, also dieses Jahr der kommende Montag, als Internationaler Gedenktag "Nein zu Gewalt an Frauen" ausgerufen. Weltweit setzen sich Menschen für die Beseitigung von Gewalt und Diskriminierung an Frauen ein. 

Fahne vor Unnaer Rathaus soll an Häusliche Gewalt erinnern

Anlässlich des Internationalen Gedenktages wurde heute (22. November) vor dem Unnaer Rathaus eine Fahne gehisst. Sie soll die Öffentlichkeit auffordern, hinzusehen und zu handeln.

Josefa Redzepi, Gleichstellungsbeauftragte der Kreisstadt Unna, betont: "Wir sind nicht bereit, Gewalt an Frauen länger hinzunehmen. Gemeinsam mit vielen Menschen in ganz Deutschland und der Welt setzen wir uns mit dem Hissen der Fahne dafür ein, dass Gewalt an Frauen sichtbar wird. Wir ächten die Gewalt, die tagtäglich Frauen und Mädchen passiert – ebenso wie wir jede andere Form von Gewalt ächten."

Jede dritte Frau ist von körperlicher oder sexueller Gewalt betroffen. Rund 25 Prozent aller Frauen erleben Gewalt in ihrer Partnerschaft. Mehr als die Hälfte der Frauen wurde mindestens einmal im Leben sexuell belästigt. Besonders gefährdet sind Frauen mit Behinderungen oder in unsicheren Lebensverhältnissen.

Am Montag ist "Roses Revolution Day"

Frauke Huwaldt von derFrauen- und Mädchenberatungsstelle des Frauenforums in Unna berichtet über die Lage: "2018 wurden im Frauenhaus 48 Frauen und 50 Kinder aufgenommen. In der Frauen- und Mädchenberatungsstelle hatten wir 278 Fälle Häuslicher Gewalt, 18 Stalkingfälle und 49 Fälle von sexualisierter Gewalt."

Passend dazu, findet am kommenden Montag (25. November) außerdem auch der "Roses Revolution Day" statt. An dem Tag wird massiv verbale und physische Gewalt während der Geburt thematisiert. 

So oft gab es 2018 Häusliche Gewalt im Kreis Unna.