Auto kam von der Straße ab

Autofahrer weicht Menschen aus und kracht in Kindergarten - dann passiert etwas Schreckliches

+
Unfall in Werne.

In Werne im Kreis Unna kam es am Samstag (1. Februar) zu einem Unfall. Ein Autofahrer war Menschen auf der Straße ausgewichen und dann in eine Kita gekracht.

  • An dem Unfall im Kreis Unna war kein weiteres Auto beteiligt.
  • Wie die Polizei mitteilt, war der Autofahrer mehreren Personen auf der Straße ausgewichen.
  • Bei dem Unglück in Werne wurde eine Fensterscheibe der Kita zerstört.

Werne/Kreis Unna - Zu dem Unfall in Werne scheint es unter kuriosen Umständen gekommen zu sein. Gegenüber der Polizei gab der 24-jährige Unfallfahrer an, mit seinem Auto von der Straße abgekommen zu sein. Der Grund dafür: eine Menschengruppe.

Unfall in Werne: Fahrer kommt von Straße ab und kracht in Kita

Aber fangen wir von vorne an: Der Mann war am späten Samstagabend (1. Februar) gegen 23.20 Uhr auf der Straße Bült in Richtung der Innenstadt von Werne mit seinem Auto unterwegs, als es zu dem Unfall kam. In Höhe der Einmündung Ostenmauer musste er ausweichen, weil plötzliche mehrere Personen auf der Straße gestanden haben sollen. 

Bei dem Versuch, die Gruppe zu umfahren, verlor der 24-Jährige die Kontrolle über sein Auto. Er kam von der Fahrbahn ab und krachte in die große Fensterscheibe einer Kindertagesstätte. Nach Angaben der Polizei im Kreis Unna hat der Mann sich bei dem Unfall zunächst nicht verletzt. Die Scheibe wurde allerdings völlig zerstört.

Nach Unfall in Werne: Personengruppe schlägt auf 24-Jährigen ein

Das ist jedoch noch nicht das Ende der Geschichte. Zeugen gaben an, dass nach dem Unfall einige Personen aus der Gruppe von Menschen, die zuvor plötzlich auf der Straße erschienen war, zu dem verunfallten Mann gegangen sein und mehrfach auf ihn eingeschlagen haben sollen. "Der angegriffene 24-Jährige konnte jedoch flüchten und im späteren Verlauf die Polizei verständigen", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung der Polizei zu dem Fall.

Nach Unfall in Werne: Polizei fahndet nach etwa 20 Personen

Trotz einer eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei niemanden aus der etwa 20-köpfigen Gruppe finden. Das angeforderte Ordnungsamt der Stadt Werne übernahm im Anschluss die Sicherung der Kindertagesstätte. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 8.000 Euro.

Mehr zum Thema