Mercedes durchbricht Stahlzaun

Kurioser Unfall: Fahrer durchbricht Geländer und stürzt mit Auto in Einfahrt

+
Das Auto wurde bei dem Unfall in Werne stark beschädigt.

In Werne (Kreis Unna) ist es am Donnerstag (9. April) zu einem Unfall mit gleich drei Autos gekommen. Mehrere Personen wurden verletzt. 

  • Gegen Mittag wurde die Feuerwehr Werne über einen Unfall alarmiert.
  • Ein Auto hat auf der Kamener Straße ein Geländer durchbrochen.
  • Mehrere Pkw wurden bei der Kettenreaktion beschädigt, zwei Personen verletzt.

Werne/Kreis Unna - Gegen Mittag war ein 36-jähriger Fahrer eines Mercedes auf der Kamener Straße in Richtung Norden unterwegs, als er nach links in den Gegenverkehr geriet. Das löste eine Kettenreaktion aus, bei der zwei Personen verletzt wurden.

Unfall in Werne: Auto durchbricht Zaun und stürzt Abhang hinunter

Der Fahrer des Mercedes ist zunächst auf dem Südring nach links abgebogen und wollte nahe der Innenstadt einen anderen Pkw überholen, wie ein Sprecher der Kreispolizei Unna gegenüber RUHR24.de bestätigte. Aus bislang unbekannten Gründen hat er in dieser Situation die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und stieß daraufhin mit einem weißenVW zusammen.

Der VW wurde dabei auf den nahegelegenen Gehweg katapultiert. Der Mercedes rammte anschließend noch einen silbernen Opel auf dem Standstreifen und kam noch immer nicht zum Stehen.

Mercedes landet nach Unfall in Werne drei Meter tiefer vor einer Garage

Der schwarze Mercedes hat bei dem Unfall in Unna ein Geländer aus Stahl durchbrochen.

Stattdessen durchbrach der Mercedes einen Stahlzahn, der vor einem Abhang als Geländer für Fußgänger dient. Als Teil der Kettenreaktion entwurzelte das Auto einige Sträucher und stürzte den Abhang hinunter. Schließlich landeten Fahrer und Auto vor einer drei Meter tiefer gelegenen Tiefgaragenzufahrt eines Mehrfamilienhauses wieder auf den Rädern.

Der Fahrer des Pkws wurde schwer verletzt und zügig vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Laut der Feuerwehr Werne verlor der Wagen bei dem Unfall viel Benzin, das mithilfe von Bindemittel abgestreut und im Anschluss aufgenommen wurde. Einen Hinweis auf einen schon vorher vorhandenen Defekt beim Mercedes gibt es laut dem Sprecher der Polizei Unna nicht.

Im Hamm kam es am 1. Mai zu einem schweren Unfall, bei dem drei Autos zusammen gestoßen sind - alle Insassen wurden dabei verletzt. 

Unfall in Werne (Kreis Unna): Weitere Person verletzt

Im weiteren Verlauf forderten die Rettungskräfte einen weiteren Rettungswagen an. Denn eine weitere Person musste durch die Sanitäter betreut werden. "Ob es sich dabei um einen Augenzeugen oder um eine an dem Unfall direkt beteiligten Person, etwa Fahrer eines anderen Pkws, handelt, ist unklar", so der Sprecher der Kreispolizei Unna gegenüber RUHR24. Auch die weitere verletzte Person wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Zuletzt ist bei einem Unfall in Dortmund ein Auto auf einem Acker liegen geblieben. Zwei der Insassen hätten sich bereits von alleine befreit, die dritte Person benötigte Hilfe. Insgesamt wurden drei Personen verletzt, auch ein Rettungshubschrauber musste anrücken.

Mehr zum Thema