Einen Moment nicht aufgepasst

Heftiger Unfall mit vier Verletzten auf B1: "Wucht des Aufpralls war enorm"

+
Unfall auf der B1 in Unna.

Wegen Unachtsamkeit kam es auf der B1 bei Unna zu einem schweren Unfall mit vier Verletzten. Durch den Zusammenstoß wurden die Autos auf den Acker geschleudert.

Unna - Heftiger Unfall in Unna: Weil ein 63-jähriger Mann aus Fröndenberg nicht aufgepasst hatte, krachten am Freitagabend (24. Januar) zwei Autos auf der B1 zusammen.

Unfall auf B1 in Unna: Autos auf Feld geschleudert

Der Mann aus Fröndenberg war gegen 19 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Westhemmerde unterwegs. Als er dabei die B1 kreuzen wollte, übersah er nach Angaben der Polizei Unna den Wagen eines 66-Jährigen aus Bergkamen. Dieser war auf der B1 in Richtung Soest unterwegs und hätte an der Kreuzung Vorfahrt gehabt.

Laut der Polizei muss der Unfall sehr heftig gewesen sein: "Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass beide Fahrzeuge samt Insassen auf den angrenzenden Acker geschleudert wurden und dort zum Stehen kamen."

B1: Vier Personen bei schwerem Unfall verletzt

Die Fahrer und Beifahrer (58 und 57) beider Autos wurden bei der Kollision verletzt. Vier Rettungswagen brachten die Unfallopfer in Krankenhäuser. Lebensgefahr bestehe nach Angaben der Polizei Unna jedoch bei keinem von ihnen.

Die B1 war nach dem Unfall komplett gesperrt. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzen die Beamten auf rund 15.000 Euro.

Immer wieder Unfälle auf der B1 - Durchfahrverbot für Lastwagen kommt 

Auf dieser Strecke kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen. In einen Unfall auf der B1 in Dortmund war im November 2019 auch ein Rettungswagen verwickelt.

Künftig soll es dort jedoch etwas weniger Verkehr geben. Nach einem Vergleich mit der Deutschen Umwelthilfe dürfen bald keine Lastwagen mehr auf der B1 durch Dortmund fahren.