Schwerer Unfall in Unna: 18-Jährige verunglücken mit Auto - vor Ort traut Polizei ihren Augen nicht

+
Schwerer Unfall in Unna: Pkw landet in einem Vorgarten. Foto: Kreispolizei Unna

Unna/NRW - Schwerer Unfall in Unna bei Dortmund. Ein Auto landete im Vorgarten auf dem Dach. Danach ging die irre Geschichte für die Polizei weiter.

Zwei 18-Jährige haben am Dienstag (22. Oktober) in Unna bei Dortmund für einen schweren Unfall gesorgt. Sie landeten mit ihrem Auto auf dem Dach in einem Vorgarten. Damit begann allerdings erst eine irre Story für die Polizei.

  • In Unna ereignete sich am Dienstagmorgen (22. Oktober) ein schwerer Unfall.
  • Ein Auto überschlug sich mehrfach und landete im Vorgarten eines Wohnhauses.
  • Die Insassen des Wagens flüchteten vom Unfallort - allerdings nur vorerst.

Unfall in Unna bei Dortmund: Auto überschlägt sich und landet im Vorgarten

Die beiden 18-Jährigen hatten es wohl besonders eilig, in der Nacht auf Dienstag (22. Oktober) nach Hause zu kommen. Denn sie waren mit erhöhter Geschwindigkeit in Unna auf dem Beethovenring unterwegs, als der Unfall passierte.

Und zwar deutlich zu schnell: Gegen 2.30 Uhr verlor der jugendliche Fahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über den Fiat Punto, prallte gegen den Bordstein und überschlug sich daraufhin. So heftig, dass das Auto bis in den Vorgarten eines Wohnhauses geschleudert wurde und dort auf dem Dach liegen blieb.

Unfall in Unna endet wie der in Erkrath im Vorgarten eines Wohnhauses

Ein ähnlicher Unfall ereignete sich erst kürzlich in Erkrath. Auch hier raste ein 18-Jähriger mit einem Auto in den Vorgarten eines Wohnhauses.

Er war, wie die beiden Jungs aus dem Kreis Unna, mit viel zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Oft überschätzen gerade Fahranfänger ihre Fahrkünste, fahren zu schnell und es kommt zum Unfall.

Unna bei Dortmund: Die beiden 18-Jährigen flüchten nach dem Unfall

Wahrscheinlich war den beiden Jungs aus Unna bewusst, dass sie einiges auf dem Kerbholz hatten und sie mit ordentlichen Konsequenzen der Polizei zu rechnen hätten. So beschlossen sie, nach dem Unfall lieber das Weite zu suchen.

Doch die Neugierde ließ sie nicht weit kommen. Der Fahrer aus Unna versteckte sich in einem angrenzenden Vorgarten. Der 18-jährige Beifahrer aus Kamen wollte es noch genauer wissen und mischte sich unter die Schaulustigen am Unfallort.

Unfall in Unna: Polizei findet Jungs unter den Schaulustigen

Lange konnten sie ihr Versteck jedoch nicht aufrecht erhalten. Die Polizei entdeckte die beiden aus dem Kreis Unna unmittelbar, nachdem sie die Fahndung nach den Unfallverursachern eingeleitet hatten.

Die Beamten nahmen die beiden 18-Jährigen fest und brachten sie auf die Polizeiwache in Unna. Dort stellten sie fest, dass der Unfall nicht das einzige Vergehen der beiden Jungs war.

Polizei Unna: Alkohol beim Unfall im Spiel

Ein Bluttest der Polizei ergab: Die beiden Jugendlichen waren stark alkoholisiert. Außerdem überprüften die Beamten den Verdacht, ob die Jungs unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen.

Es sollte noch dicker kommen: Der Fahrer und somit auch Unfallverursacher besitzt noch nicht einmal einen gültigen Führerschein. Glück im Unglück also, dass bei dieser riskanten Spritztour niemand verletzt wurde.

Am Samstagabend (27. Oktober) kam es in Lünen bei Dortmund zu einem Unfall. Eine Familie krachte mit einem Auto gegen einen Baum - Mutter und Sohn starben. Der Fahrer und zeitgleich Vater sowie die Tochter wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Auf der A46 bei Arnsberg ist es am 25. Oktober zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Fuchs ist über die Straße gelaufen. Dabei versuchte ein Auto noch auszuweichen und am von der Fahrbahn ab.