Schwerer Unfall im Kreis Unna

Nach gefährlichem Überholmanöver: Auto rast gegen Baum - Beifahrer eingeklemmt und schwer verletzt

+
Schwerer Unfall in Holzwickede im Kreis Unna.

In Holzwickede bei Dortmund hat sich am Montag (6. Januar) ein schwerer Unfall ereignet. Nach einem Überholmanöver raste ein 34-jähriger Mann mit seinem Auto gegen einen Baum.

  • Bei dem Unfall in Holzwickede bei Dortmund wurden am Montagabend zwei Personen verletzt.
  • Den Beifahrer des Unfallautos konnte die Feuerwehr nur schwer befreien.
  • Von dem Unfallverursacher fehlt bisher jede Spur.

Holzwickede/Kreis Unna - Nach einem gefährlichen Überholmanöver wurden am Montag (6. Januar) zwei Personen bei einem Unfall schwer verletzt. Ein 34-jähriger Fahrer aus Iserlohn und sein 37-jähriger Beifahrer aus Schwerte waren am Abend mit einem VW Golf unterwegs, als sie in einer leichten Rechtskurve überholt wurden.

Schwerer Unfall im Kreis Unna: Mann verliert Kontrolle über sein Auto

Wie die Polizei Unna in einer Pressemitteilung schreibt, fuhr der 34-Jährige mit seinem Golf auf der Langscheder Straße in Richtung Osten. Zu dem Überholmanöver durch einen bislang unbekannten Autofahrer kam es dann auf Höhe der Einmündung Bohnenkampweg in Holzwickede (Kreis Unna). 

"Beim Wiedereinscheren wurde der 34-jährige Iserlohner wegen eines entgegenkommenden Wagens so geschnitten, dass er auf den unbefestigten Seitenstreifen ausweichen musste", heißt es von der Polizei weiter.

Der Mann verlor schließlich die Kontrolle über sein Auto und versuchte gegenzulenken. Hierbei schleuderten er und sein 37-jähriger Beifahrer mit dem Wagen in den Gegenverkehr und prallten gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der Mann aus Schwerte eingeklemmt. Der 34-jährige Fahrer versuchte noch vergebens, den Mann aus dem Auto zu befreien. Hierbei verletzte er sich leicht.

Ende Januar verlor auch eine 46-Jährige die Kontrolle über ihren Wagen. Der Unfall in Unna war passiert, weil die Fahrerin einem Fasan ausgewichen war.

Bei schwerem Unfall im Kreis Unna: Beifahrer in Auto eingeklemmt

Einsatzkräfte der Feuerwehr machten sich schließlich daran, den Beifahrer aus dem Unfallauto zu retten. Der 37-Jährige war allerdings so stark eingeklemmt, dass die Rettungsaktion eine Stunde lang dauerte. Erst durch das Aufschneiden des Autodachs konnten ihn die Feuerwehrleute befreien.

Ein Rettungswagen brachte den schwerverletzten Mann anschließend in ein Krankenhaus. Nach dem Unfall war die Langscheder Straße in Holzwickede für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Nach schwerem Unfall im Kreis Unna: 34-Jähriger fuhr ohne gültigen Führerschein

Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass der 34-jährige Fahrer aus Iserlohn nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Von dem anderen Autofahrer, der den Iserlohner in der Kurve überholt hatte, fehlt bislang jede Spur.

Bei dem flüchtigen Wagen soll es sich um einen schwarzen Seat gehandelt haben. Zeugen sollen sich bei der Polizei Unna unter der Telefonnummer 02303/921 1152 melden.

Mehr zum Thema