Vorfahrt genommen

Schwerer Unfall: 27-Jähriger im Auto eingeklemmt - Straße musste komplett gesperrt werden

+
In Bönen (Kreis Unna) wurde ein 27-Jähriger nach einem Unfall eingeklemmt und schwer verletzt.

In Bönen im Kreis Unna ist es am Dienstagmorgen (26. November) zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 21-Jähriger missachtete die Vorfahrtsregeln.

  • Bei einem Unfall in Bönen (Kreis Unna) ist ein 27-Jähriger eingeklemmt und schwer verletzt worden.
  • Ein 21-Jähriger hatte ihm zuvor die Vorfahrt genommen.
  • Die Straße musste im Zuge der Bergung, Unfallaufnahme und Reinigung komplett gesperrt werden.

Unfall in Bönen (Kreis Unna): Jungem Mann aus Iserlohn wurde die Vorfahrt genommen

Am frühen Dienstagmorgen (26. November) ist es zu einem schweren Unfall in Bönen gekommen. Ein 21-Jähriger ist gegen 5 Uhr mit seinem Auto und mit überhöhter Geschwindigkeit von einem Firmengelände links auf die Edisonstraße abgebogen.

Dabei nahm er einem 27-jährigen Iserlohner die Vorfahrt, der ihm ungebremst mit seinem Wagen in die Seite fuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde der 27-jährige Iserlohner eingeklemmt und schwer verletzt, wie die Polizei berichtet.

Bönen: 27-Jähriger muss nach Unfall noch im Fahrzeug medizinisch versorgt werden

Nach Eintreffen der Rettungskräfte musste das Unfallopfer in Bönen noch im Fahrzeug medizinisch versorgt werden. Zeitgleich begannen die Einsatzkräfte der Feuerwehr damit, den eingeklemmten Mann aus seinem völlig zerstörtem Fahrzeug zu befreien. Der 21-jährige Unfallverursacher wurde bei dem Unfall in den frühen Morgenstunden nur leicht verletzt.

Erst kürzlich kam es zu einem schweren Unfall mit einem Bus in Unna, wonach für eine 37-Jährige Lebensgefahr bestand. Auch dort musste die Feuerwehr anrücken und das eingeklemmte Unfallopfer aus dem Fahrzeug befreien. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro.

Straße musste nach Unfall in Bönen gesperrt werden

Beide Beteiligten des Unfalls in Bönen wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Einsatz eines Rettungshubschraubers war nicht notwendig - angesichts der Bilder ist das wohl noch die beste Nachricht. Für die Einsatzkräfte aus dem Kreis Unna war die Arbeit damit aber noch nicht getan.

Im Zuge der Bergungsmaßnahmen, der Unfallaufnahme und der Straßenreinigung war die Edisonstraße in Bönen gesperrt. Der 21-jährige Unfallverursacher wird sich nach erfolgter Behandlung für sein Fehlverhalten verantworten müssen.

In Iserlohn bei Dortmund kam es am Sonntag (1. Dezember) zu einem Brand in der Innenstadt. Die Feuerwehr ist noch am Montag (2. Dezember) wohl bis in diese Abendstunden im Einsatz. Der Kurt-Schumacher-Ring ist noch immer gesperrt.