Bild: WM Media

Der Fahrer eines LKW ist am Mittwochmorgen (10. April) auf der A 1 bei Kamen durch einen Auffahrunfall schwer verletzt worden.

Zudem musste ein Rettungshubschrauber auf der Autobahn 1 landen, um den LKW-Fahrer zu bergen.

A 1 bei Kamen: LKW-Fahrer musste nach Zusammenprall mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus

Laut ersten Ermittlungen der Polizei Dortmund fuhr der 56-jährige Fahrer eines niederländischen LKW auf der Autobahn 1 Richtung Bremen. Doch gegen 8.40 Uhr musste der Fahrer in Höhe der Anschlussstelle Kamen-Zentrum sein Fahrzeug abbremsen.

Dies übersah der nachfolgende LKW-Fahrer. Daher knallte das Führerhaus des 40-jährigen Ukrainers nach Zeugenaussagen ungebremst auf den Anhänger des niederländischen Fahrzeugs.

Der 40-Jährige konnte sich selbstständig aus seinem LKW befreien, aber wegen seiner schweren Verletzungen musste ein Rettungshubschrauber ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus fliegen. Der 56-jährige Niederländer blieb unverletzt.

Aktuelle Top-Themen:

Aufgrund des Unfalls war die A 1 in Richtung Bremen für etwa eine Stunde gesperrt.