Überfall im Kreis Unna

Nach brutalem Raub in Selm: Polizei veröffentlicht Phantombilder der Täter

Polizei sucht Täter nach brutalem Raub in Selm.
+
Polizei sucht Täter nach brutalem Raub in Selm.

In seiner Wohnung in Selm (Kreis Unna) ist im November ein Ehepaar brutal ausgeraubt worden. Jetzt sucht die Polizei mit Phantombildern nach den Tätern.

  • Ein Ehepaar in Selm ist im November brutal ausgeraubt worden.
  • Die Täter wurden bislang jedoch nicht gefunden.
  • Jetzt hat die Polizei Kreis Unna Phantombilder veröffentlicht.

Update, Dienstag (11. August), 12.25 Uhr: Weil die öffentliche Fahndung bisher keine Klärung in dem Fall gebracht hat, wird der Fall nun Thema bei Aktenzeichen XY im ZDF

Dort fahndet die Polizei aus dem Kreis Unna mit den unten stehenden Phantombildern nach den mutmaßlichen Tätern.

Erstmeldung: Selm/Kreis Unna - Sie kamen mitten am Tag, gingen äußerst brutal vor und sind bis heute nicht gefasst: Die Polizei Kreis Unna sucht weiter nach zwei Tätern, die in Selm ein Ehepaar ausgeraubt haben. Jetzt wurden Phantombilder der Männer veröffentlicht.

Selm: Brutale Räuber schlagen und fesseln Ehepaar

Die Täter klingelten am 14. November 2019 (Donnerstag) gegen 11.30 Uhr bei dem Ehepaar in Selm und gaben sich als Postboten aus. So gelangten sie in den Hausflur des Wohnhauses an der Straße "Am Sagkuhl" im Norden der Stadt.

Als das russischstämmige Ehepaar (62 und 63) die Wohnungstür öffnete, drängten die Männer sie in die Wohnung. Dabei gingen sie nach Angaben der Polizei sehr brutal vor. Das Ehepaar wurde mit Messer und Pistole bedroht, geschlagen und anschließend gefesselt.

Kreis Unna: Opfer rufen nach Raub um Hilfe

Auffällig war: Die Täter sprachen sofort akzentfreies Russisch mit den Opfern. Dann durchsuchten die brutalen Räuber rund eine Stunde lang die gesamte Wohnung nach Wertgegenständen.

Erst nach eineinhalb Stunden konnten die Eheleute sich so weit befreien, dass sie um Hilfe rufen konnten. Sie wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Mittlerweile ist auch ein Mann aus Selm wegen mutmaßlichem Mord an seiner Ex-Frau vor dem Landgericht Dortmund angeklagt worden. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe.

Raub in Selm: Polizei veröffentlicht Phantombilder

Jetzt haben die Ermittler Phantombilder der Täter anfertigen lassen. Diese wurden auf Beschluss des Amtsgerichts Dortmund veröffentlicht. So sollen die Täter nach Angaben der Opfer aussehen:

Phantombild des zweiten Täters ohne Mütze.
Phantombild des zweiten Täters.
Phantombild des ersten Täters.

Sie werden als mögliche Osteuropäer beschrieben. Beide sollen grüne Jacken getragen haben. Einer soll rund 1,75 Meter groß gewesen sein, der andere etwas kleiner. Einer der Männer soll eine dunkle Wollmütze getragen haben und eine kräftige Figur haben.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Werne unter 02389/921 3420 oder 02389/921 0 entgegen.

Bei einem weiteren Einbruch in Selm (Kreis Unna) hinterließen die Täter etwas besonders Ekelhaftes.